Home / Verschiedenes / Was ist Online-Marketing?

Was ist Online-Marketing?

mit Keine Kommentare

Definition des Begriffes Online-Marketing

Der Begriff Online-Marketing, einfach und verständlich erklärt. Synonyme sind Internet-Marketing, Web-Marketing, Website-Marketing, Cyber-Marketing, E-Marketing und digitales Marketing.

Vokabular, Glossar, FachwörterBild: Pixabay / geralt / Pixabay-Lizenz

Inhaltsverzeichnis: Online-Marketing


Kundennutzen Insider-Abo und Bibliothek

Erhalten Sie alle 7 bis 14 Tage aktuelle Insider-Tipps und Tricks sowie frisch entdeckte leistungsfähige und zeitsparende Online-Tools direkt ins eigene Post­fach. Zudem erhalten Sie Zugriff auf den Mitglieder­bereich mit 28 E-Books rund um das Thema Ihres Internetauftritts!


Wie erklären Fachleute die Bedeutung des Begriffes Online-Marketing?

Wikipedia

„Online-Marketing (auch Internet-Marketing oder Web-Marketing genannt) sind alle Marketing-Massnahmen, die mithilfe des Internets erfolgen können. Teilgebiete sind klassische Bannerwerbung, Suchmaschinenmarketing, E-Mail-Marketing und -Werbung und Affiliate-Marketing. Diese Marketing-Leistungen werden von sogenannten Werbeportalen (meist kostenpflichtig) angeboten.“

Jetzt lesen!
Erfahren Sie, wie Sie mit einem einstelligen Euro-Beitrag wertvolle Online-Marketing-Bücher erhalten!

onlinemarketing-praxis.de

„Beim Online-Marketing wird das Marketing in Onlinemedien umgesetzt (Online + Marketing = Online-Marketing). Dabei liegt der zentrale Fokus des Online-Marketings häufig auf der Kommunikationspolitik. Denn wer heute neue Interessenten, Anfrager oder Besteller gewinnen will, der sollte online auf sich aufmerksam machen. Und wer seine Kunden binden möchte, sollte auf die Möglichkeiten im Online-Marketing ebenfalls nicht verzichten.

Gleichzeitig kann das Online-Marketing auch für die anderen Marketingbereiche eine bedeutende Rolle spielen. So stellt etwa der Online-Shop einen Vertriebskanal dar, der direkten Einfluss auf die gesamte Distributions- und Preispolitik eines Unternehmens nehmen kann. Neben dem Internet sind das Intranet (geschlossene Rechnernetzwerke), das Extranet (Netzwerke für eine festgelegte Gruppe externer Benutzer) und mobile Endgeräte (Mobiltelefone, Smartphones, PDAs oder auch BlackBerry-Handhelds) weitere Bereiche des Online-Marketings.“

Gabler Wirtschaftslexikon

„Online-Marketing ist eine Form der interaktiven Ausrichtung der Marketing-Instrumente durch den Einsatz vernetzter Informationssysteme (etwa Telefon, Internet). Mit Online-Marketing ist neben der Interaktivität auch ermöglicht, synchron die Marketinginstrumente auf die Kundenbedürfnisse auszurichten.“

Bullhost.de

„Für den EDV-Begriff Online-Marketing gibt es keine einheitliche Definition. Generell gesehen ist es eine Form des Marketings bei dem online Medien genutzt werden, um Kommunikation mit einem Kunden aufzunehmen. Bestandteile des Online-Marketings sind Mailing-Listen, Newsletter oder Newsgroups. Man versucht über das Internet bzw. über das Verschicken von E-Mails auf bestimmte Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam zu machen.

Die Ziele des Online-Marketings sind Umsatzsteigerung, Erhöhung der Marktanteile bzw. des Bekanntheitsgrads, Imagepositionierung oder das sogenannte Branding bei der Markteinführung. Ein in der heutigen Zeit notwendiger Bestandteil des Online-Marketings ist die Suchmaschinenoptimierung, mit dessen Hilfe man Seiten besser in Suchmaschinen positioniert und mehr Besucher auf die Webpräsenz bekommt. Suchmaschinen haben in den vergangenen Jahren sehr an Wichtigkeit hinzugewonnen, da man festgestellt hat, dass jeder zweite Internetuser eine Suchmaschine verwendet, um nach Produkten oder Dienstleistungen zu suchen.“

Der Autor Dr. Erwin Lammenett

„Online-Marketing sind Massnahmen oder Massnahmenbündel, die darauf abzielen, Besucher auf die eigene oder eine ganz bestimmte Internetpräsenz zu lenken, von wo aus dann direkt Geschäfte gemacht oder angebahnt werden können.“

ChatGPT

„Online-Marketing ist ein Überbegriff für alle Marketing-Aktivitäten, die online durchgeführt werden, um eine Marke, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bewerben. Es nutzt verschiedene digitale Kanäle wie Suchmaschinen, soziale Medien, E-Mail und andere Online-Plattformen. Ziel ist es, die Sichtbarkeit zu erhöhen, Traffic zu generieren und letztlich den Umsatz zu steigern. Zu den gängigen Methoden gehören:

1. Suchmaschinenoptimierung (SEO)
2. Suchmaschinenmarketing (SEM)
3. Content-Marketing
4. Social-Media-Marketing
5. E-Mail-Marketing
6. Affiliate-Marketing
7. Influencer-Marketing

Jede Methode hat spezifische Vorteile und wird je nach Zielsetzung und Zielgruppe eingesetzt.“

Der Autor Walter B. Walser

Online-Marketing hat das Ziel, Interessenten, Kunden und die Unternehmen zusammenzubringen und gleichermassen glücklich zu machen.“

„Marketing ist die wichtigste Tätigkeit jedes Unternehmers!“

Die wichtigsten Strategien respektive Instrumente im Internet-Marketing

Verfolgen Walter B. Walser:

Online-Mar­ke­ting-Mana­ger

Seit 1995 hat Walter B. Walser Erfahrung mit dem Internet. Im Jahr 2001 gründete er das Magazin kundennutzen.ch, das sich auf praktisches Online-Marketing, Webdesign und Online-Tools konzentriert. Als Agenturleiter hat er früher Unternehmern geholfen, die Effektivität ihrer Website um mindestens 100% zu steigern. Ferner beriet Walser kleine Unternehmen bei ihrem Internetauftritt und spezialisierte sich auf die Pflege und Optimierung von Websites. Zu seinen privaten Interessen gehören Hunde, Umweltschutz und Geopolitik.