Erfahren Sie, wie Sie wirk­lich preis­wert wer­ben

mit Keine Kommentare

Erfolgreiche Wer­bung im Cent­be­reich

Die meisten Unter­nehmen müssen wer­ben, damit sie zu neuen Kun­den kom­men. Wer­ben geht jedoch schnell ins Geld. Wie wäre es nun, wenn Sie im Web für wenige Cents oder Rap­pen werben könnten? Ja? Lesen Sie wei­ter!

Die LiMa-Strategie® (Listen-Mar­ke­ting) ist ein län­ger­fris­tiges Ver­fahren, um preis­wert Wer­bung an die Ziel­gruppe aus­zu­spielen. Da­zu wird künst­liche Intelli­genz (KI) einge­setzt. Unter preis­wert ver­ste­he ich Wer­bung unter 5 Cents pro Klick. Wie das geht und was Sie inves­tieren müs­sen, le­sen Sie in diesem Er­fah­rungs­bericht.

Informationen gemäss Stand vom 5.4.2022

LiMa-Strategie

Haben Sie das Gefühl, dass die On­line-Werbung im Internet zu teuer ist?
Beschleicht Sie das Gefühl, dass die Online-Werbung zu kompliziert ist?
Haben Sie den Eindruck, dass an­de­re Unternehmen damit er­folg­reicher sind als Sie?

Mussten Sie zumindest eine der Fragen mit Ja beant­wor­ten? Vor ein paar Jahren musste ich alle diese Fragen mit Ja be­ant­worten.

Ja, so war es. Konkrete Pro­bleme eines Unternehmers. Doch dann fand ich die Lima Strategie.

Inhaltsver­zeich­nis: Die Li­Ma Stra­te­gie

Grundsätz­liches, eine Defi­ni­tion

Bevor wir loslegen, hier kurz eini­ge Fach­be­griffe erklärt. Damit ha­ben Sie die wich­tigen Hinter­grund­informa­tionen:

Google Ads
Google Ads arbeitet mit zwei ver­schie­denen Werbeformen:
Sie kennen sicher die kleinen Wer­be­anzeigen auf der Such­maschi­ne Google? Diese Anzei­gen aus dem Google Such­netz­werk haben sich in Laufe der Jahre kos­tenmässig ver­teuert. Je mehr Unter­nehmen werben, umso teurer wird die Werbung. Klar, Ange­bot und Nach­fra­ge. Wenn Sie Glück ha­ben, kostet die Buchung einer be­stimmten Schlüs­sel­wort­phrase ledig­lich 1 Franken oder Euro. Aber meistens ist es teurer. So können die ein­zelnen Keywords schnell mal 5, 20 oder 80 Euro pro Klick kosten! Ähnlich ent­wick­eln sich die Preise auf anderen Werbe­porta­len.
Als Alternative gibt es noch das Google Displaynetzwerk. Diese Anzeigen werden auf bekannten Websites wie auch auf kleinen Web­sites aus­ge­spielt.

Unqualifizierter Traffic
Sie kaufen zum Beispiel bei eBay 2’500’000 Werbe­banner-Ein­blen­dungen für 10.- Euro. Die Klick­rate wird sehr schlecht sein. Aber bei dieser grossen Menge werden sicher einige Besucher auf Ihrer Website landen. Kann, muss sich aber nicht loh­nen.

Qualifizierter Traffic
Sie verkaufen zum Beispiel Au­to­zube­hörpro­dukte und kau­fen News­letter­werbung bei einer Auto­fach­zeit­schrift. Da die Leser genau zu Ihrem Pro­dukt passen, wird die Klick­rate gut sein. Allerdings wird der Preis für die Werbung viel teu­rer sein.

CTR (Click Trough Rate)
Die Klickrate berechnet sich aus Anzahl der Klicks geteilt durch die Impressions. Je höher, desto besser. Alles über 1% ist schon mal gut.

Die LiMa Strategie®
Sie erhalten Klicks auf Ihre Web­site von unquali­fizier­ten Quel­len. Per künst­licher In­telli­genz werden aus diesen Be­suchern die wirklich Inte­res­sier­ten heraus­gepickt (quali­fi­ziert) und via Remar­ke­ting wieder ange­sprochen.

„Traffic-Strategie mit dem Ziel: Qua­li­fi­zierter Traffic für wenige Cents ein­kau­fen.“

Remarketing
Beim Remarketing wird der Wer­be­trei­bende Besucher seiner Website auf anderen Websites erneut und gezielt an­ge­sprechen. Diese Werbe­met­hode wird ver­wendet, wenn Besucher eine Website wie­der verlassen, ohne die ge­wünsch­te Hand­lung vor­zu­neh­men. Die wieder­holte An­sprache erfolgt mit individua­lisierten Werbe­anzeigen, die ent­sprechend den vorher­gehen­den Inte­res­sen der Besucher ange­passt werden. Sie kennen sicher das Ver­fahren. Sie haben sich bei­spiels­weise über eine Software erkundigt. Nun wird Ihnen auf ver­schie­denen Websites immer wie­der diese Soft­ware, ge­ge­ben­enfalls mit ver­schie­denen Ver­kaufs­argu­menten, ange­boten.

Wie Sie zu diesen tie­fen Wer­be­prei­sen kom­men

Ich habe die Strate­gie selbst um­ge­setzt und arbeite mit Google Dis­play-Wer­bung. Der Werbe­träger kann auch Fa­ce­book Ads oder jede andere Wer­be­quelle sein.

Der Beginn
Sie erstellen einen Text mit rund 1’000 Wörtern, bei dem es um das Thema Ihrer Website geht.

Sie fahren damit fort, dass Sie einen einfachen Text und einige Fotos für die circa 8 Anzeigen zu­sam­men­stellen.

Sie eröffnen ein Konto bei Google Ads und erfassen Text und Fotos gemäss Schritt 2 in einer Werbe­kampagne.

„Sie können die Strategie selbst umsetzen! Es ist nicht kom­pli­ziert, jeder Schritt wird ausführlich erklärt. Al­ter­na­tiv können Sie seit dem Juli 2021 den Aufbau einer autori­sier­ten Agen­tur mit genau defi­nierten Preisen über­lassen.“

Werbekampagne op­ti­mie­ren

In den nächsten Wochen inves­tieren Sie 5.- Euro pro Tag, wäh­rend die künst­liche Intelli­genz lernt, welche Website­besucher sich wirklich für Ihr Thema interes­sieren. In dieser Zeit opti­mieren Sie Schritt für Schritt die Werbe­kam­pag­ne. Es gibt ver­schie­dene Mass­nah­men, um die Werbe­kampagne zu opti­mieren. Sehen wir uns einige wich­tige Bei­spie­le näher an:

  • Schlechte CTR
    Wird ein Inserat zum Bei­spiel 200-mal ausge­spielt und kein Klick erzielt, pau­sie­ren Sie diese Anzeige.
  • Alter
    Sie stellen fest, dass eine Alters­gruppe kaum auf Ihren An­zei­gen reagiert? De­akti­vieren Sie diese Alters­gruppe.
  • Geschlecht
    Sollte eines der Ge­schlech­ter kaum auf die Werbung reagieren, können Sie es deaktivieren.
  • Placements
    Sie erfahren, wo Ihre Anzeigen ausgespielt wurden. Hat ein Werbe­träger eine schlechte CTR, deaktivieren sie die­ses Werbe­portal.
  • Bilder
    Eine schlechte Klickrate liegt oft an einem nicht ge­eig­ne­ten Foto.
  • Preis
    Anzeigen mit einem hohen Preis werden deaktiviert.

„Sie erkennen sicher das Prin­zip. Die Werbe­kampagne wird besser und bes­ser.“

LiMa Strategie

Preise nach dem 1. Monat auf der ersten Stufe

Positive Aspekte der Stra­tegie

  • Sie kaufen Werbung für wenige Cents. Ziel zum Beispiel unter 5 Cents.
  • Sie müssen keine Keywords suchen.
  • E-Mail Listen könnten über­flüssig werden.
  • Sie müssen keine Zielgruppen suchen. Die künstliche Intelligenz ermittelt die Perso­nen, die an Ihren Angeboten Inte­resse haben!
  • Sie können mehrere Produkte an die gleiche Liste anbieten.
  • Es gibt viele Videos, die das Vorangehen gut zeigen.
  • Wöchentliches Zoom-Meeting, um Fragen stellen zu können.

Negative Aspekte der Stra­tegie

  • Sie müssen einige Stunden für das Projekt einsetzen oder einen Dienstleister dafür enga­gieren.
  • Es braucht einige Wochen Zeit, bis die Strategie voll aufgeht.
  • Sie kostet Geld. Werbung kos­tet immer Geld. Hier er­hal­ten Sie jedoch einen äusserst günstigen Preis.
  • Leider gibt es keine schrift­lichen Anweisungen, in denen man per Stichwort sofort die gewünschte Lösung für ein Problem findet.

Zusammen­fas­sung

Sie haben die Chance, das Sys­tem kennenzulernen. Dafür steht Ihnen ein Webinar und ein Booklet zur Ver­fü­gung. Möchten Sie kostengünstig im Internet werden, ist diese Stra­tegie die erste Wahl!

Weiter zum Webinar

Weiter zum Booklet

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Online-Mar­ke­ting-Mana­ger

Walser arbeitet seit 1995 mit dem In­ter­net. Er ist Gründer des pra­xis­na­hen On­li­ne-Mar­ke­ting- und Online-Tools-Ma­ga­zins kundennutzen.ch, Autor und Online-Marketing-Manager. Er half frü­her als Agenturleiter Un­ter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site heraus­zu­holen. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­si­te-Pfle­ge, Web­si­te-Opti­mie­rung und das On­li­ne-Mar­ke­ting mit On­li­ne-Tools spe­zia­li­siert.