E-Mail-Marketing versus Direkt-Marke­ting

mit Keine Kommentare

E-Mail-Marketing

Mailings per E-Mail oder per konventioneller Post: beide Systeme haben Vor- und Nachteile. Je nach Einsatzzweck haben beide Versandarten ihre Berechtigung.

Der VergleichBild: Tumisu auf Pixabay.com

Inhaltsverzeichnis

Schaltplatz

Vorteile von E-Mail-Marketing

  • Deutlich kleinere Vorlaufzeiten
    ohne den sehr aufwendigen und kostenintensiven Produktionsprozess für Druckunterlagen.
  • Minutenschnell
    – die Versandzeit verkürzt sich enorm gegenüber der herkömmlichen Postzustellung.
  • Im optimalen Fall
    ist bis zu 95% Ersparnis gegenüber herkömmlichen Mailings möglich. Dadurch ist eine höhere Kontaktfrequenz möglich.
  • Keine Produktionskosten für
    Broschüren, Prospekte, Couverts, Beilagen. E-Mails sind insgesamt wesentlich umweltfreundlicher als Printprodukte.
  • Keine Konfektionierungskosten
    Erheblich geringere Versandgebühren gegenüber dem Postweg.
  • Innerhalb von Minuten
    erreichen Sie eine unbegrenzte Anzahl von Empfängern zeitgleich.
  • Teilen
    Das Teilen von nützlichen Informationen ist sehr einfach und schnell erledigt.
  • Höhere Rücklaufquoten,
    da der Response bequem mit wenigen Mausklicks zu erledigen ist. Von der reinen Text-E-Mail bis zu Transaktions-E-Mails mit Bestell-Knopf ist fast alles möglich.
  • Alles digital
    Die Rückläufe sind bereits in digitaler Form vorhanden.
  • Fotos, Videos, Podcasts
    Multimediale Inhalte sind möglich.
  • Individualisierung möglich
    Je nach Interessenlage des Empfängers lässt sich der Inhalt weitestgehend personalisieren.
    Weiterführende Hyperlinks können einfach angeklickt werden.
  • Kundenbindung
    E-Mail-Marketing ist ein ausgezeichnetes Mittel zur Kundenbindung.
  • Splittest
    Durch Testen und Messen können Sie mehr über die Kunden herausfinden und optimierte Werbemittel zur Verfügung stellen.

Nachteile von E-Mail-Marketing

  • EDV
    Eine Informatik-Internet-Infrastruktur ist für den Leser erforderlich.
  • Erlaubnis-Marketing
    Ohne Erlaubnis des Empfängers ist E-Mail-Marketing nicht brauchbar.
  • In der Regel nicht gut geeignet für die Neukundengewinnung
    Ausnahme: Permission-Marketing
  • Umfangreiche Informationen können auf Papier
    einfach besser präsentiert werden als auf dem Bildschirm.

Vorteile von Direkt-Marketing per Post

  • Geeignet für die Neukundengewinnung
    Jeder potenzielle Kunde kann ohne Bewilligung angeschrieben werden.
  • EDV
    Keine Informatik-Internet-Infrastruktur ist für den Leser erforderlich.
  • Umfangreiche Informationen sind auf Papier
    für den potenziellen Käufer einfacher zu betrachten.

Nachteile von Direkt-Marketing per Post

  • Porto
    Sehr hohe Portospesen fallen ins Gewicht.
  • Kosten
    Hohe Druckkosten belasten das Budget.
  • Faktor Zeit
    Lange Vorlaufzeiten sind notwendig.
  • Viel Arbeit
    Hohe Prozesskosten fallen an.
  • Geschwindigkeit
    Langsam in der Verteilung.
  • Individualisierung
    ist nur in sehr geringen Masse möglich.
  • Die Rückläufe sind nicht digital vorhanden
    und müssen manuell weiterverarbeitet werden.
  • Medienbruch
    Weiterführende Hyperlinks müssen im Browser eingetippt werden.

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Online-Mar­ke­ting-Mana­ger

Seit 1995 hat Walter B. Walser Erfahrung mit dem Internet. Im Jahr 2001 gründete er das Magazin kundennutzen.ch, das sich auf praktisches Online-Marketing und Online-Tools konzentriert. Als Agenturleiter hat er Unternehmern geholfen, die Effektivität ihrer Website um 100% zu steigern. Darüber hinaus beriet Walser kleine Unternehmen bei ihrem Internetauftritt und spezialisierte sich auf die Pflege und Optimierung von Websites. Zu seinen Interessen gehören Umweltschutz und Geopolitik.