Zweck und Tuning des Webbrow­sers

mit Keine Kommentare

Was ist ein Browser und welche gibt es?

Informationen gemäss Stand vom 15.5.2021

Der Browser ist jenes Programm, mit dem Sie auf einem Computer das World Wide Web nut­­zen. Oder mit anderen Worten: Der Browser ist das Pro­gramm zum Surfen im Web! Ohne Browser liesse sich diese Seite hier nicht an­se­hen. Inzwischen ist der Browser eines der wich­tig­sten Pro­gramme über­haupt!

Vokabular, Glossar, Fachwörter

Inhaltsverzeichnis: Web­browser

Was sind die wichtigsten Funktionen des Browsers?

  • Surfen
    Zum Betrachten von Webseiten.
  • Multimedia
    Filme zu sehen und Audios zu hören. Kommunikation mit anderen Menschen.
  • Archivierung
    Speichern und ausdrucken von Webseiten.
  • Download
    Herunterladen und öffnen von Dateien wie zum Beispiel PDF-Dokumente.
  • Lesezeichen
    Um lange Internetadressen nicht immer wieder zu suchen oder einzutippen, werden sie in Form von Lese­zeichen (engl. Bookmarks) im Browser abgelegt.
  • Chronik
    Via Chronik greifen Sie auf die Webseiten zu, die Sie vor einigen Tagen besuchten.

Fachbegriffe rund um Browser

  • Cache
    Hier handelt es sich um einen besonderern Speicher, der zum Zwischenspeichern von Webseiten verwendet wird. So richten Browser einen Cache auf der Festplatte des Benutzers ein, um die Ladezeiten wesentlich zu redu­zie­ren. Beim Zugriff auf eine Webseite prüft der Internet­browser zunächst, ob bereits eine Version im lo­kalen Cache (Speicher) liegt, und vergleicht die Webseite auf etwaige Ände­rungen.
  • Chronik / Verlauf
    Via Chronik haben Sie eine Übersicht über die in der Vergangenheit besuchten Webseiten. Aus Datenschutz­grün­den können Sie diese Chronik jederzeit löschen oder automatisch vom Browser entfernen lassen.

    Chronik

    Entwicklertools
    Im Firefox, Chrome und Edge können Sie mit der Taste F12 auf diverse Entwicklerwerkzeuge zugreifen. Beim Opera ist es die Kombination CTRL + SHIFT + I. Diese geben Ihnen viele Informationen über die angesurfte Web­seite.

  • Inkognitomodus
    Für andere Personen, die Ihr Gerät benutzen, sind Ihre Aktivitäten nicht sichtbar. Ihre heruntergeladenen Da­teien und Lesezeichen werden jedoch gespeichert. Google Chrome speichert die folgenden Informationen nicht:
    ➤ Ihren Browserverlauf
    ➤ Cookies und Websitedaten
    ➤ In Formulare eingegebene Informationen
    Ihre Aktivitäten sind eventuell weiterhin sichtbar für:
    ➤ Von Ihnen besuchte Websites
    ➤ Ihren Arbeitgeber oder Ihre Bildungseinrichtung
    ➤ Ihren Internetanbieter
  • In-Private Browsen
    Der Ingoknitomodus heisst beim Edge In-Private Browsen.
  • Kioskmodus
    Der Firefox verfügt seit der Version 71.0 über den Kioskmodus. Mit diesem Modus wird der Firefox den meis­ten Ein­stellungs­möglichkeiten beraubt. Der Browser soll auch auf öffentlich zugänglichen Computern bereit­gestellt wer­den. Im Kioskmodus wird die Adresszeile nicht angezeigt. Damit zeigt der Browser die vorgege­bene Website und es kann keine andere Website angesurft werden.
  • Lesezeichen respektive Bookmark
    Damit Surfer häufige Internetadressen nicht immer wieder in einer Suchmaschinen suchen muss respektive nicht immer wieder eintippen müssen, wurden die Lesezeichen, analog zu einem Buch, erfunden.
    Lesezeichen
  • Privater Modus
    Der Private Modus von Firefox verhindert, dass beim Surfen im Internet Daten über die besuchten Seiten wie Cookies, Chronik oder Ähnliches gespeichert werden. Sie erreichen ihn per Menü öffnen (die Ikon rechts aus­sen, die 3 waagrechten Linien) und Neues Privates Fenster.
    Beim Opera nennt sich dieses Modus Privates Surfen.
  • Tabs
    Mit Tabs hat man die Übersicht über verschiedene Websites, die zurzeit gerade aufgerufen wurden.
    Tabs
  • Taskmanager
    Um zu sehen, welche Ressourcen Chrome gerade braucht, öffnen Sie den Taskmanager per SHIFT + ESC.
  • Tastenkombinationen
    Auch Browser lassen sich über die beliebten Tastenkombinationen bedienen. Für den Firefox finden Sie die Über­sicht hier und beim Chrome finden Sie die Übersicht hier.
  • Themes
    Mit Themes können Sie das optische Erscheinungsbild Ihres Browsers mit einem Klick ändern. Es gibt Tausende von Themes, um den Browser zu personalisieren. Hier finden Sie Themes vom Firefox-Browser.
  • Tor-Browser
    Der Tor-Browser wird benötigt, um im Darknet zu surfen.
  • VPN
    VPN steht für Virtual Private Network und stellt eine sichere Verbindung zwischen zwei oder mehr Geräten im Web her. Damit verbunden sind einige Vorteile. Der Webverkehr ist geschützt vor Hackern, Schnüfflern oder einer (Län­der-)Zensur.Eine VPN-Verbindung wird benutzt, um von jedem Standort anonym im Internet zu surfen. Mit dem VPN-Dienst lässt sich die IP-Adresse verbergen, wodurch Ihre Privatsphäre und Identität geschützt blei­ben. Durch den VPN schirmen Sie sich durch die Benutzung vertrauliche Informationen wie etwa Passwörter, On­line­ban­king­zugang, Shopping-Accounts bis zu den Zugangs­daten für soziale Netzwerke rigoros nach aussen hin ab.Mit einem VPN können Sie Zugriff auf eventuell blockierte Websites / Dienste bis hin zu ausländischen Strea­ming­platt­formen erlangen. Ein grosser Vorteil, wenn Regierungen den Internetverkehr überwachen, um so den Zugang zu bestimm­ten Websites zu blockieren. Es lassen sich Websites freischalten, die in einem Land zen­siert sind. Online­shops zeigen Ihnen teilweise höhere Preise an, wenn Sie von bestimmten Standorten aus sur­fen. Wäh­len Sie sich von anderen Ländern aus auf den entsprechenden Shop ein und vergleichen Sie die Prei­se. Ein (kleiner) Nachteil bleibt: Je nach Bedingungen verlangsamt das VPN die Verbindung zwischen den ein­zelnen Punkten.

Welche Webbrowser gibt es?

Es gibt viele Produkte, die Sie verwenden können. Hinter den bekanntesten Produkten stehen grosse Firmen und Or­ganisa­tionen. Erwähnen wir hier mal die bekanntesten Browser, die es für verschiedene Betriebs­systeme (wie OS, Windows, Linux, Android, iPhone) gibt:

Welche Browser registrieren wir auf kundennutzen.ch am häufigsten?

Browseranteil

Blauer Balken: Anteil in %
Oranger Balken: Änderungen in % seit dem Januar 2021

Welche Browser werden weltweist am häufigsten registriert?

Je nach Land weichen die Werte sehr voneinander ab. Drei der Informations-Quellen für diese Frage ist der W3Counter.com, w3schools.com und gs.statcounter.com.

Welches ist der beste Browser?

Diese Frage lässt sich so nicht beantworten. Jeder Benutzer hat seine eigene Meinung dazu. Es ist eine Geschmacks­­sache! Oftmals entscheidet der Glaube (oder das Vertrauen) an die dahinter­stehende Orga­nisation.

Ein Browser sollte zumindest die Acid-Tests bestehen. Die Acid-Tests sind Testwebseiten zur Prüfung von Web­brow­sern auf ihre Konformität zu den Standards des World Wide Web Consortiums. Einer dieser Tests können Sie hier ausführen.

Die Geschwindigkeit eines Browsers könnte man als Kriterium heranziehen. Heute haben wir folgende Werte mit der Software von speed-battle.de gemessen:

  • Edge
    804.41 Punkte
  • Firefox
    237.58 Punkte
  • Chrome
    647.59 Punkte

Ein weiteres Programm testet Webbrowser auf HTML5-Tauglichkeit. Heute haben wir per html5test.com die folgenden Werte ermittelt:

  • Chrome
    476 von 555 Punkten
  • Firefox
    466 von 555 Punkten
  • Edge
    476 von 555 Punkten
  • Welchen Browser Sie auch immer nutzen:
    Aus Sicherheitsgründen verwenden Sie immer die aktuellste Version eines Browsers!
  • Privat- / Inkognito-Modus
    Der sogenannte Inkognito-Modus speichert Verlaufsdaten, Cockies und temporäre Dateien nur temporär. Sobald die Session beendet ist, werden diese Daten gelöscht. Doch wie kommen Sie in den Privat-Modus?
    Firefox: Öffnen Sie ein privates Fenster, indem Sie Ctrl+Shift+P drücken (Strg+Umschalt+P).
    Chrome: Öffnen Sie mit Ctrl+Shift+N (Strg+Umschalt+N) ein Inkognito-Fenster.
    Edge: Der Edge bietet über das Drei-Punkte-Menü den Eintrag „Neues InPrivate-Fenster“.

Nützliche Browserlinks

  • Screenshots machen
    Browsershots macht Screenshots von einer einzelnen Webseite in verschiedenen Browsern. Dieser Dienst ist ein Online-Service. Wer seine Webadresse einträgt kommt in die Warteschlange. Einige verteilte Computer werden die Webseite in ihrem Browser öffnen. Dann machen sie Screenshots und laden sie zum Server hoch.
    browsershots.org
  • Surfen mit dem TOR-Browser: So kommt man ins Darknet
    Mit diesen Tipps surfen Sie sicher und legal im Deepweb.
    Das Darknet
  • Die besten Browser für Webentwicklung und Webdesign
    Mit einem Browser können wir mit passenden Web-Applika­tionen auch direkt Inhalte gene­rieren. Neben den standard­mässig in den Browsern einge­bauten Werk­zeugen gibt es auch Browser, die speziell auf die Bedürf­nisse von Web-Ent­wickler aus­ge­richtet sind.
    Die besten Browser

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Gründer des pra­xis­na­hen On­li­ne-Mar­ke­ting Ma­ga­zins kundennutzen.ch, Autor und Online-Marketing Manager. Er half frü­her Un­ter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site he­r­au­­s­zu­­­ho­len. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­si­te-Pfle­ge, Web­si­te-Opti­mie­rung und das On­li­ne-Mar­ke­ting mit On­li­ne-Tools spe­zia­li­siert.

Letzte Einträge von