4 mächtige Tipps zur Stär­kung von Kun­den­be­zie­hun­gen

mit Keine Kommentare

Das Potenzial von E-Mail-Marketing ist nach wie vor unaufhaltsam: Die richtige Botschaft zum richtigen Zeit­punkt an die richtige Person zu sen­den, verspricht großen Erfolg.

Ein großer Vorteil von E-Mail-Marketing ist unter anderem der schnelle Aufbau einer positiven Kundenbeziehung. Durch Segmentierung und eine indi­vi­duelle Ansprache kann eine loyale und lang­fristige Beziehung zu den Lesern auf­ge­baut werden. Ein Verständ­nis für die Interessen und die Bedürfnisse der Abonnenten ist dabei der Schlüssel zum Aufbau dieser Loya­lität.

Newsletter-MarketingQuelle: Gerd Altmann auf Pixabay.com

Inhaltsver­zeich­nis: Kunden­be­zie­hun­gen

Um eine dauerhafte Kundenbeziehung aufzubauen, empfehlen wir Ihnen, eine gut durchdachte Strategie für das E-Mail-Marketing zu entwickeln. Dabei geht es darum, den Kunden während des gesam­ten Kundenlebens­zyklus zu begleiten und zu unterstützen, sodass er eine positive Erfahrung mit der Marke in Erinnerung behält und auch beim nächs­ten Mal wieder Ihre Produkte oder Dienst­leis­tungen wählt.

Wie man gute Kun­den­beziehun­gen durch E-Mail-Mar­ke­ting aufbaut

Der Kundenservice: Per E-Mail und Telefon

Der Kundenservice ist die wichtigste Säule für ein positives Einkaufserlebnis und besteht aus allen Interaktionen, die der Benutzer mit Ihrem Unternehmen hat. Deshalb sollte die Erreichbarkeit des Kun­den­dienstes so sichtbar wie mög­lich sein.

Heutzutage reicht es nicht mehr aus, das beste Produkt oder die beste Dienst­leitung auf dem Markt anzubieten, son­dern Kunden erwarten auch den besten Kundenservice. Für viele Kunden ist dies zu einem ent­schei­den­den Fak­tor für die Kaufent­scheidung geworden. Dabei geht es um den Service bei Bera­tun­gen, Bestel­lungen, Rekla­ma­tio­nen oder Verkäufen von einem Produkt/ einer Dienstleistung sowie die Schaffung einer angenehmen, personalisierten Atmos­phäre. Ein Kunden­service sollte deshalb über mehrere Kanäle schnell und zuver­lässig ver­füg­bar sein.

Darüber hilft der Kundenservice dabei, die einzelnen Kunden und ihre Bedürf­nisse besser kennenzulernen und hilft so dabei, eine ständig aktualisierte Datenbank auf­zubauen.

Um Ihren Kundenservice zu verbessern oder zu verstärken, raten wir Ihnen, mit einem guten Support- und Betreu­ungs­team zusammenzuarbeiten. Ihr Kunden­service wird als das Gesicht, Ohr oder Stimme Ihres Unter­neh­mens von Kun­den und Interes­senten wahrge­nommen. Die Auswahl eines guten Teams ist von daher von großer Be­deu­tung.

Ihre Aufgabe ist es, sich persönlich um die Anfragen und Zweifel des Kunden zu kümmern. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Kunden über die Öffnungszeiten und die Kommunikationsmittel (Telefon, E-Mail) informieren. Wir empfehlen Ihnen, die Informationen über Ihren Kundendienst in dem Fußbereich in jedem Newsletter an­zu­geben.

Das Kundenzentrum Ihrer Marke sollte Folgendes berücksichtigen:

  • Einen telefonischen Kundendienst,
    der eine effektive Kommunikation mit dem Kunden ohne Unterbrechungen oder zusätzliche Kosten ermöglicht
  • Eine E-Mail-Marketing-Anwendung mit modernster Technologie,
    die segmentierte Sendungen und effektive Kampagnen ermöglicht, um die allgemeinen Fragen der Benutzer zu beantworten
  • Eine professionelle und einfache Sprache,
    sei es per Telefon oder E-Mail, ist von grundlegender Bedeutung, um eine gute Kommunikation zu erreichen, las­sen Sie die technischen Wörter bei­seite und seien Sie explizit und konkret
  • Ihre Kunden zu kennen ist wesent­lich,
    um ihre Bedürfnisse zu verstehen und ihnen optimale Lösungen anzubieten

Bauen Sie eine qua­li­tativ hoch­wertige Kon­taktliste auf und pflegen Sie sie

Die Rentabilität Ihrer E-Mail-Marketing-Kampagnen hängt vor allem von der Qualität Ihrer Kon­taktliste ab. Ihre Kon­takt­liste ist sogar noch wichtiger als die Gestaltung des Newsletters. Voraus­setzung für eine hochwertige Kontakt­liste ist zunächst einmal ein gut sicht­ba­res Anmelde­formular, dass Sie in den folgenden Bereichen Ihrer Webseite ein­binden können: Footer, Über-uns-Seite, Sidebar, Pop-ups, Newsletter Lan­ding­page, Startseite.

Eine qualitativ hochwertige Datenbank besteht aus Kontakten, die sich bewusst zu Ihrem Newsletter angemeldet ha­ben. Auch aus gesetzgeberischer Sicht ist es von Bedeutung, die Zustimmung der Empfänger einzuholen und einen Be­weis für jede einzelne Anmeldung zu haben.

Geben Sie den potenziellen Abonnenten genaue Informationen darüber, was für Inhalte sie erwarten. Außerdem bie­tet es sich an, eine Auswahl an verschiedenen Themen zu geben, von der die Abon­nen­ten wählen können, welche sie in­teres­siert. Später ist es dann wichtig, Sie sich beim Erstellen der Inhalte an dieses Versprechen halten.

Diese Informationen über Ihre Abon­nen­ten helfen Ihnen dabei, Ihre Kontakte zu segmentieren und so eine langfristige Kundenbeziehung aufzubauen.

Überraschen Sie Ihre neuen Kunden mit einer Willkommens-E-Mail, starten Sie den Aufbau der positiven Beziehung zu Ihren Kunden vom ersten Kontakt an.

Arbeiten Sie zudem daran, Ihre Abon­nen­ten kennenzulernen, indem Sie sie beispielsweise um Feedback per E-Mail bitten. Das zeigt zum einen Interesse an der Meinung Ihrer Kunden und zum anderen Interesse, sich den Wün­schen Ihrer Kunden anzupassen. Sie erhalten wertvolle Eindrücke in Ver­besserungs­wünsche Ihrer Kunden.

Bemühen Sie sich, eine detaillierte und aktualisierte Datenbank zu erstellen, in der Sie die Präferenzen jedes ein­zel­nen Kontaktes festhalten. Das klingt viel­leicht nach viel Arbeit, zahlt sich aber schnell aus und schafft den ent­schei­den­den Unterschied zu Ihrer Kon­kur­renz.

Arbeiten Sie an dem En­ga­ge­ment

Das Engagement ermöglicht es uns, ei­ne langfristige Beziehung mit dem Kunden aufzubauen, und wir können es mit ein paar Aktionen steigern, wie:

  • Bieten Sie in Ihrer Begrüßungs-E-Mail
    entweder einen Rabatt oder ein Tutorial an oder ermutigen Sie den neuen Abonnenten, den Kunden­dienst für eine individuelle Beratung zu kontaktieren
  • Schicken Sie individuelle Produkt­empfeh­lun­gen
    an Kunden mithilfe der Informationen über Interessen und Bedürfnissen, die Sie von Ihren Abonnenten haben
  • Bieten Sie unentschlossenen Kunden,
    die viel Zeit auf einer Produktseite eines bestimmten Produktes/ einer bestimmten Dienstleistung in Ihrem Online-Shop verbracht haben, eine attraktive Hilfestellung oder ein Angebot für den nächsten Einkauf oder senden Sie ihnen eine drin­gen­de Nachricht wie: Nur noch wenige Stücke auf Lager
  • Wie schon erwähnt,
    bieten sich Mails mit Fragen zu Kundenmeinungen über bestimmten Produkten/ Dienstleistungen optimal an, um die Engagement-Rate zu er­höhen und den Dienst oder die Produkte stetig zu verbessern

Nutzen Sie auto­ma­ti­sier­te Mails

Automatisierte Mails, sind E-Mails, deren Versand durch eine bestimmte Aktion oder zu gewissen Zeitpunkten auto­ma­tisch ausgelöst wird. Bei­spiels­weise: Geburtstags-Mails, automatisierte Reaktivierungsmails, automatisierte Pro­dukt­empfehlungen, Mails bei ver­las­senen Warenkörben.

Die Erstellung von automatisierten Mails steigert die Kundenloyalität und spart viel Zeit.

Die Erstellung von automatisierten Kam­pagnen ist sehr einfach und er­for­dert keinerlei Vorkenntnisse. Bei Mailify kön­nen Sie 30 Tage kostenlos die Funktionen zur Erstellung von Newslettern und automatisierten Mails testen.

Sie können z.B. eine Nachricht ein­richten, die drei Tage vor Fälligkeit einer Rechnung verschickt werden soll. Diese Aktion wird nicht nur vom Kunden sehr geschätzt, sondern spart auch enorm viel Zeit und Ressourcen.

Tipp: Verbessern Sie Ihren Kunden­service und die Kunden­kommuni­kation mit SMS

SMS sind eine großartige Ressource zur Verbesserung des Kundendienstes dank ihrer Unmittelbarkeit und ihres ho­hen Empfangs- und Visuali­sierungsgrades.

Die Erstellung entspricht die einer E-Mail-Kampagne, nur, dass in diesem Fall die Sendung an ein Mobiltelefon ge­rich­tet ist. Es ist dann wichtig, dass Ihre Mailing-Anwendung ansprechende Vor­lagen enthält, die sowohl auf Compu­tern als auch auf Smartphones angezeigt werden können.

Wie wir bereits erwähnt haben, sind Telefongespräche für eine persönliche, direkte und agile Kommunikation mit dem Kunden unerlässlich. Heutzutage wird allerdings vermehrt über Nach­richten und WhatsApp kommu­niziert. Deshalb empfiehlt es sich, sich diesen neueren Kommu­nikations­formen anzupassen, um es dem Kunden so angenehm wie möglich zu machen.

P.S.:

Ein großer Vorteil von E-Mail-Marketing ist es, dass sich langfristige Kunden­beziehungen aufbauen lassen. Ein pro­fessioneller Kundenservice, der auf die individuellen Kundenwünsche eingeht und eine stetig aktualisierte Kon­taktliste mit wertvollen Informationen über die Vorlieben Ihrer Kunden helfen nicht nur dabei Ihre Kunden besser zu verstehen, sondern ein positives Unter­nehmensi­mage zu entwickeln. Mit Aktionen, die das Engagement der Kund­en steigern und den Einsatz von automatisierten Mails kann viel Zeit gespart werden und eine persönlichere Be­ziehung Kunden aufgebaut werden.

Bitte klicken, verwandte Themen:

Lisa FritzscheAutorin:
Lisa Fritzsche ist Marketing Managerin für den E-Mail-Marketing-Anbieter Mailify. Sie befasst sich mit aktuellen Trends rund um E-Mail & SMS Marketing, sowie Marketing Auto­ma­ti­sierung und tauscht sich gerne mit an­deren Marketing-Begeisterten über aktuelle Themen aus.