Wie Sie mit der -Wir über uns-Seite- we­sent­lich mehr Ver­trauen ge­­winnen

mit Keine Kommentare

Online-Marke­ting-Bei­trag: About us page

Was gehört auf die Webseite „Wir über uns“, was ist eher zu vermeiden? Men­schen machen Ge­schäfte mit Men­schen. Mit einer „Über uns-Seite“ (About us page) können Sie eine per­sön­liche Bin­dung zu Ihren Be­su­chern auf­bauen und Ver­trauen gewinnen.

Informationen gemäss Stand vom 4.11.2022

wir über unsQuelle: Free-Photos auf Pixabay.com

„Den Zufallsbesucher wird die­se Web­seite wahr­schein­lich nicht inte­res­sieren, den po­ten­ziellen Kun­den da­für um­so mehr. Oder googlen Sie Ihre potenziellen Lie­fe­ran­ten nicht?“

Inhaltsver­zeich­nis: Wir über uns

Zu empfehlen

zu empfehlen

„Wir über uns“
Faustregel: Überlegen Sie sich immer, was der Besucher von Ihnen wissen will, und nicht, was Sie mitzuteilen ge­den­ken! Es geht um Ihren Kunden, nicht um Sie! Unter­schei­den Sie sich klar vom Mitbewerb und verwenden Sie kein Stan­dard-Blabla und keine Floskeln! Werden Sie persön­lich.

Geschäftszweck
Erklären Sie klar und deutlich, was Sie für Ihre Kunden (gutes) tun. Nehmen Sie nicht an, dass alle Besucher die Scho­ko­laden­seite Ihrer Unter­neh­mung bereits ken­nen. Vermitteln Sie das Gefühl, dass Sie die Sor­gen und Nöte Ihrer Kun­den kennen.

Wer steht hinter dem Betrieb?
Verstecken Sie sich nicht. Nennen Sie Namen und sagen Sie, wer Sie sind. Er­zäh­len Sie (kurz und knackig) die Ge­schichte Ihres Unter­neh­mens, Ihre Leiden­schaften oder Ihre Philo­sophie. Wofür steht Ihr Be­trieb?

Kundennutzen klarmachen
Nennen Sie klar und deut­lich die Vorteile, von denen Ihre Kunden respek­tive Besu­cher profi­tieren. Ver­mei­den Sie nichts­sa­gende Phra­sen und arbeiten Sie mit Nut­zen­ver­sprechen. Nennen Sie gege­ben­en­falls Ihre Spezi­ali­tät.

Persönlichkeit
Zeigen Sie Fotos der Mit­ar­bei­ter in „Action“. Ein paar Zei­len persönliche Infor­ma­tio­nen über die Mitarbeiter kön­nen nicht schaden. Die Mitarbeiter und die Ge­schäfts­lei­tung, die direkt in Kunden­kontakt ste­hen, können Sie nä­her vor­stel­len. Im Zeit­alter von Fa­ce­book darf man ruhig et­was von sich preis­ge­ben.
Wenn Handwerker bei Ihnen zu Hause tätig sind, ist es gut zu wissen, wer im Team ist, und dass alle gut aus­ge­bil­det sind.

Fotos und Videos
Belegen Sie, dass sich hinter dem Fir­men­namen ein echtes Unter­nehmen befindet. Zeigen Sie Fotos und Videos der Bü­ro-, Ver­kaufs- und Pro­duktions­räume.

Testimonials
Lassen Sie Ihre Kunden zu Wort kommen. Welche Er­fah­run­gen haben diese mit Ihrer Fir­ma gemacht?

Kontakt
Geben Sie den Besuchern eine schnelle Möglichkeit, um mit Ihnen Kontakt aufzu­nehmen. Zum Beispiel mit der Nen­nung der E-Mail-Adresse, ein Kon­taktformular, eine Tele­fon­num­mer oder einen Whats-App-Kon­takt.

Newsletter
Bieten Sie einen Newsletter an, so sollte dieser auf der Seite vor­ge­stellt werden.

Social Media
Diese Portale sind ein guter Ort, um adä­quat auf die ei­ge­nen Aktivitäten hinzu­wei­sen.

Jedoch nicht …
Sie können klar mitteilen, wofür Sie nicht stehen und was Sie nicht anbieten.

Referenzen
Was haben Sie schon er­folg­reich auf die Beine ge­bracht? Nennen Sie auf die­ser Web­seite Ihre Projekte und Refe­ren­zen.

Google
Eine About-Seite wird in den Google-Richt­linien zur Bewer­tung von Personen als eine der Möglichkeiten zur Be­stim­mung der Fach­kenntnis, Autorität und Ver­trauens­würdig­keit (E-A-T) einer Seite erwähnt.

CTA
Integrieren Sie auf der Web­sei­te eine Hand­lungs­auf­forderung zu Ihrem Ange­bot oder zu Ihren Kontakt­mög­lich­kei­ten.

KlickTipp E-Mail-Marketing

Zu vermeiden

zu vermeiden

Zu viele Mitarbeiter-Details
Geburtsdaten und ähnliches der Mitar­beiter gehören nicht auf die Web­site. Schützen Sie die Privat­sphäre Ihrer Mit­ar­beiter.

Worthülsen, Marketing-Blabla
„Unser dynamisches Team ist die füh­rende Firma auf …. “
Dynamisch ist heute auf dem Papier oder Bildschirm jeder. Ihre Markt­führer­schaft, lässt sich die beweisen? Was hat der Kun­de da­von? Gegen Sie nicht an! Vermeiden Sie alles, was nach nichts­sa­gen­den Phra­sen aussieht.

Wir
Vermeiden Sie die häufigen Wir-Sätze. Hart, aber wahr: Kaum ein Besucher inte­ressiert sich wirklich für Sie. Stellen Sie den Besucher in den Mittel­punkt und zeigen Sie ihm, wie er von Ihrem Ange­bot wirklich pro­fitieren kann. An­statt „Wir bieten Ihnen …“ schreiben Sie zum Beispiel „Das Hotel Alpenblick in Zürich bietet Ihnen …“ so in­te­grieren Sie gleich­zeitig noch die wichti­gen Key­words (hier Hotel und den Ort Zürich) in Ihre Seiten!

Schlechte Fotos
Verwenden Sie nur hoch­wer­ti­ge, eigene Bil­der. Verwen­den Sie wenn möglich keine Stock­fotos.

Impressum

Oftmals wird die „Wir über uns-Seite“ mit dem Impressum kombi­niert. In so einem Falle sind wei­te­re Angaben auf der Web­seite mög­lich:

  • Adresse
    Die kompletten Koordinaten gemäss den gesetzlichen An­for­derungen.
  • Lageplan und Öffnungszeiten
    Wie findet man das Unter­neh­men und wann hat es geöffnet?

Daten­schutz­er­klä­rung

Seit dem 25. Mai 2018 gehört eine Daten­schutzer­klärung auf jede ge­werbliche Web­site.

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Online-Mar­ke­ting-Mana­ger

Walser arbeitet seit 1995 mit dem In­ter­net. Er ist Gründer des pra­xis­na­hen On­li­ne-Mar­ke­ting- und Online-Tools-Ma­ga­zins kundennutzen.ch, Autor und Online-Marketing-Manager. Er half frü­her als Agenturleiter Un­ter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site heraus­zu­holen. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­si­te-Pfle­ge, Web­si­te-Opti­mie­rung und das On­li­ne-Mar­ke­ting mit On­li­ne-Tools spe­zia­li­siert. Spezielle Interessen: Umweltschutz und Geopolitik.