Wie Sie mit der -Wir über uns-Seite- we­sent­lich mehr Ver­trauen ge­­winnen

mit Keine Kommentare

Online-Marke­ting-Bei­trag: About us page

Was gehört auf die Webseite „Wir über uns“, was ist eher zu vermeiden? Menschen machen Ge­schäfte mit Men­schen. Mit einer „Über uns-Seite“ (About us page) können Sie eine per­sön­liche Bin­dung zu Ihren Be­suchern auf­bauen und Ver­trauen gewinnen.

Informationen gemäss Stand vom 7.5.2022

wir über unsQuelle: Free-Photos auf Pixabay.com

„Den Zufallsbesucher wird die­se Webseite wahrscheinlich nicht inte­res­sieren, den po­ten­ziellen Kun­den dafür um­so mehr. Oder googlen Sie Ihre Lieferanten nicht?“

Inhaltsver­zeich­nis: Wir über uns

Zu empfehlen

zu empfehlen

  • „Wir über uns“
    Faustregel: Überlegen Sie sich immer, was der Besucher von Ihnen wissen will, und nicht, was Sie mitzuteilen ge­den­ken! Es geht um Ihren Kunden, nicht um Sie! Unterscheiden Sie sich klar vom Mitbewerb!
  • Geschäftszweck
    Erklären Sie klar und deutlich, was Sie für Ihre Kunden (gutes) tun. Nehmen Sie nicht an, dass alle Besucher die Schokoladenseite Ihrer Unter­neh­mung bereits kennen. Vermitteln Sie das Gefühl, dass Sie die Sorgen und Nöte Ihrer Kunden kennen.
  • Wer steht hinter dem Betrieb?
    Verstecken Sie sich nicht. Nennen Sie Namen und sagen Sie, wer Sie sind. Erzählen Sie (kurz und knackig) die Ge­schichte Ihres Unter­neh­mens, Ihre Leiden­schaften oder Ihre Philosophie. Wofür steht Ihr Betrieb?
  • Kundennutzen klarmachen
    Nennen Sie klar und deutsch die Vorteile, von denen Ihre Kunden respektive Besucher profitieren.
    Vermeiden Sie nichtssagende Phrasen und arbeiten Sie mit Nutzenversprechen.
  • Persönlichkeit
    Zeigen Sie Fotos der Mit­ar­bei­ter in „Action“. Ein paar Zei­len persönliche Infor­ma­tio­nen über die Mitarbeiter können nicht schaden. Die Mitarbeiter und die Ge­schäfts­lei­tung, die direkt in Kundenkontakt ste­hen, kann man näher vor­stel­len. Im Zeit­alter von Fa­ce­book darf man ruhig et­was von sich preis­ge­ben.
    Wenn Handwerker bei Ihnen zu Hause tätig sind, ist es gut zu wissen, wer im Team ist, und dass alle gut aus­ge­bil­det sind.
  • Fotos und Videos
    Belegen Sie, dass sich hinter dem Firmennamen ein echtes Unternehmen befindet. Zeigen Sie Fotos und Videos der Bü­ro-, Verkaufs- und Pro­duktions­räume.
  • Testimonials
    Lassen Sie Ihre Kunden zu Wort kommen. Welche Er­fah­run­gen haben sie mit Ihrer Fir­ma gemacht?
  • Kontakt
    Geben Sie den Besuchern eine schnelle Möglichkeit, um mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Zum Beispiel mit der Nen­nung der E-Mail-Adresse, ein Kon­taktformular, eine Tele­fon­num­mer oder einen Whats-App-Kontakt.
  • Newsletter
    Bieten Sie einen Newsletter an, so sollte dieser auf der Seite vor­ge­stellt werden.
  • Social Media
    Diese Portale sind ein guter Ort, um adäquat auf die ei­ge­nen Aktivitäten hinzu­weisen.
  • Jedoch nicht …
    Sie können klar mitteilen, wofür Sie nicht stehen und was Sie nicht anbieten.
  • Referenzen
    Was haben Sie schon er­folg­reich auf die Beine ge­bracht? Nennen Sie auf die­ser Seite Ihre Projekte und Refe­ren­zen.
  • Wir über uns
    Eine About-Seite wird in den Google-Richtlinien zur Bewer­tung von Personen als eine der Möglichkeiten zur Be­stim­mung der Fachkenntnis, Autorität und Vertrauenswürdigkeit (E-A-T) einer Seite erwähnt.
  • CTA
    Integrieren Sie auf der Web­sei­te eine Handlungs­auforderung zu Ihrem Angebot oder zu Ihren Kontakt­mög­lich­kei­ten.

KlickTipp E-Mail-Marketing

Zu vermeiden

zu vermeiden

  • Zu viele Mitarbeiter-Details
    Geburtsdaten und ähnliches der Mitarbeiter gehören nicht auf die Website. Schützen Sie die Privatsphäre Ihrer Mit­ar­beiter.
  • Worthülsen, Marketingblabla
    „Unser dynamisches Team ist die führende Firma auf …. “
    Dynamisch ist heute auf dem Papier oder Bildschirm jeder. Ihre Markt­führer­schaft, lässt sich die beweisen? Was hat der Kunde da­von? Gegen Sie nicht an! Vermeiden Sie alles, was nach nichts­sagen­den Phra­sen aussieht.
  • Wir
    Vermeiden Sie die häufigen Wir-Sätze. Hart aber wahr: Kaum ein Besucher inte­ressiert sich wirklich für Sie. Stellen Sie den Besucher in den Mittel­punkt und zeigen Sie ihm, wie er von Ihrem Angebot wirklich profitieren kann.
    Anstatt „Wir bieten Ihnen …“ schreiben Sie zum Beispiel „Das Hotel Alpenblick in St. Gallen bietet Ihnen …“ so in­te­grieren Sie gleichzeitig noch die wichtigen Keywords (hier Hotel und den Ort St. Gallen) in Ihre Seiten!
  • Schlechte Fotos
    Verwenden Sie nur hoch­wer­ti­ge, eigene Bilder.
    Verwen­den Sie wenn möglich keine Stock­fotos.

Impressum

Oftmals wird die „Wir über uns-Seite“ mit dem Impressum kombi­niert. In so einem Falle sind wei­te­re Angaben auf der Seite mög­lich:

  • Adresse
    Die kompletten Koordinaten gemäss den gesetzlichen An­for­derungen.
  • Lageplan und Öffnungszeiten
    Wie findet man das Unter­neh­men und wann hat es geöffnet?

Daten­schutz­er­klä­rung

Seit dem 25. Mai 2018 gehört eine Datenschutzerklärung auf jede ge­werbliche Website.

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Online-Mar­ke­ting-Mana­ger

Walser arbeitet seit 1995 mit dem In­ter­net. Er ist Gründer des pra­xis­na­hen On­li­ne-Mar­ke­ting- und Online-Tools-Ma­ga­zins kundennutzen.ch, Autor und Online-Marketing-Manager. Er half frü­her als Agenturleiter Un­ter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site heraus­zu­holen. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­si­te-Pfle­ge, Web­si­te-Opti­mie­rung und das On­li­ne-Mar­ke­ting mit On­li­ne-Tools spe­zia­li­siert.