Wie Sie für Interakti­vi­tät und Action auf der eigenen Web­­site sor­gen

mit Keine Kommentare

Online-Marke­ting-Fach­bei­trag: Inter­akti­vität

Wie Sie eine Website inter­ak­tiv ge­stal­ten.
Wie Sie die E-Mail-Adressen der Web­sitebesucher erhalten.
Wie Sie die Web­site inte­res­san­ter auf­bauen.
Wie Sie die Besucher dazu krie­gen, län­ger auf der Website zu bleiben.

Informationen gemäss Stand vom 16.6.2022

Website Bild: Gerd Altmann auf Pixabay.com

In der Folge erhalten Sie Lö­sungs­vor­schläge für diese Fra­gen, die Sie zu­sätzlich für (a)sozialen Medien ein­setzen wer­den.

Beispiele und Mög­lich­kei­ten im Online-Marketing

  • Diskussionsforen
    Auf gut besuchten Websites bringen diese Foren dem Websitebetreiber mehr Traffic und dem Besucher Unter­haltung und Hilfe beim Lösen eigener Probleme.
  • Umfragen
    Beliebt sind kleine Umfragen mit so­for­tiger grafischer Aus­wer­tung.
  • Online-Werkzeuge
    Nützliche Online-Tools und Berech­nungen aller Art.
  • Spiele
    locken Spielernaturen auf den Server. Es ist zu prüfen, ob Sie damit die rich­tige Zielgruppe ansprechen.
  • Gewinnspiele
    für Schnäppchenjäger. Auch hier ist zu prüfen, ob Sie damit die richtige Ziel­gruppe anvi­sie­ren.
  • Chat
    Allgemeiner Chat
    ➤ Journalistenchat (Virtuelle Bilanz-Pressekonferenz)
    ➤ Fragerunde mit Experten (Produkteinführung)
    ➤ Chat mit Prominenten
    ➤ Chat zu technischen Fragen
    ➤ Messeeinsatz mit Gast (inklusive Live-Übertragung auf Leinwand)
  • Online-Shop
    Die Möglichkeit, Produkte auf einer Web­site zu bestellen.
  • Weblogs, Web-Tagebücher
    Beliebt sind Blogs, tage­buch­artige Ein­träge in einer Da­ten­bank.
  • Kostenlose Kleinanzeigen
    Immer interessant, nicht nur für Schnäppchen­jäger.
  • Unterlagen bestellen
    Bestellung von Prospekten und Pro­ben.
  • Newsletter
    Bestellung eines Newsletters oder einer Mailing-Liste.
  • Magisches Wort: Downloads
    Besucher lieben es, nützliches Mate­rial herunterzuladen:
    ➤ E-Books, PDF-Reporte
    ➤ Checklisten
    ➤ Software
  • Registrierung
    Anmeldung für die Nutzung spezifi­scher Inhalte.
  • Offline-Anlässe
    Anmeldung zu einem Anlass wie Tag der offenen Türe oder einer Produkt­präsentation.
  • Bonusprogramm
    Anmeldung zu einem Club.
  • Rätsel
    Rätsel werden noch viel zu selten eingesetzt, der Aufwand ist über­schaubar. Testen Sie es einmal. Ein Bei­spiel mit einem Kreuzworträtsel-Generator.
  • Quiz
    Haben Sie schon an ein Quiz gedacht? Mit einem passenden Werkzeug ist das Quiz leicht erstellt.
    Probieren Sie es einmal mit diesem Online-Tool oder mit diesem.
  • Teilnahme
    Geben Sie den Besuchern die Chance, an einem Projekt teilzunehmen. Ein gutes Bei­spiel ist Wikipedia, wo jeder etwas beiträgt.
  • Teilen
    Machen Sie es Ihren Be­suchern so einfach wie mög­lich, Ihre Inhalte zu teilen. Beispielsweise so
    ➤ wichtige Textpassagen in den Blogbeiträgen zum Tweeten vorbe­reiten,
    ➤ schöne Zitate als Instagram-Post integrieren und
    ➤ Bilder auf Pinterest teilen lassen.
  • Online-Kurse
    Aufwändig, aber sinnvoll, sind Online-Kurse. Der Besucher bleibt lange auf Ihrer Website und kann sich von der Kom­petenz des Anbieters über­zeugen.

Zu beachten

  • Kontrolle notwendig
    Gästebücher und Foren müssen täg­lich kontrolliert werden. (Rassistische Aus­sagen, Fremdwerbung, belei­di­gen­de Äus­serungen, etc.).
  • Beschränkte Gültigkeit / unkorrekte Angaben
    Viele E-Mail-Adressen sind nur kurz­fristig gültig. Viele E-Mail-Ad­res­sen werden falsch sein.
  • Datenschutz
    Verwenden Sie die E-Mail-Adressen nicht für Spam. Halten Sie sich an die Daten­schutzgesetze.

P.S.:

„Haben Sie von diesem Beitrag profitiert? Dann verlinken Sie bitte kundennutzen.ch, weil Sie dabei helfen, dass auch andere Per­sonen davon profitieren kön­nen.“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Online-Mar­ke­ting-Mana­ger

Walser arbeitet seit 1995 mit dem In­ter­net. Er ist Gründer des pra­xis­na­hen On­li­ne-Mar­ke­ting- und Online-Tools-Ma­ga­zins kundennutzen.ch, Autor und Online-Marketing-Manager. Er half frü­her als Agenturleiter Un­ter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site heraus­zu­holen. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­si­te-Pfle­ge, Web­si­te-Opti­mie­rung und das On­li­ne-Mar­ke­ting mit On­li­ne-Tools spe­zia­li­siert. Spezielle Interessen: Umweltschutz und Geopolitik.