Hilfe, wie vermarkte ich mein Hotel?

mit Keine Kommentare

Online-Marketing-Beitrag: Hotelmarketing

Welche Inhalte kann eine Hotelwebsite enthalten? Und mit welchen Massnahmen macht man die Internetadresse bekannt? In diesem Beitrag erhalten Leser eine grosse Sammlung an Ideen. Sie finden in der Liste Ideen für Ferien- wie auch für Seminarhotels.

Hotel

Bild von Free-Photos auf Pixabay

Inhaltsverzeichnis: Hotelmarketing

Am besten Sie erstellen einen schriftlichen Marketingplan mit allen wichtigen Informationen.

Welche Inhalte einen Sinn ergeben

  • Wir über uns
    Den Gastgeber und seine Mitarbeiter mit guten Fotos vorstellen.
  • Die Philosophie des Hauses
    Im Sinne von Storytelling erzählen Sie die Geschichte Ihres Hauses.
  • Zahlungsmöglichkeiten
    Wie kann gezahlt werden?
  • Impressum
    mit allen Kontaktdaten. (Adresse, Social-Media-Kanäle, RSS-Feed, Datenschutzerklärung, etc.)
  • Anfahrtsskizze
    Routenplaner, Parkmöglichkeiten, Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Nennung der Öffnungszeiten
    und Hinweise auf Feiertage und Ferien.
  • Angebot inkl. Preise
    Druckbar oder ggf. als PDF-Datei zum Herunterladen.
  • Ausstattungsdetails nennen
    Kindereinrichtungen, behindertengerechte Einrichtung, gedeckter Raucherecken, etc.
  • Kontaktformular
    Die Kontaktformulare könnten folgende Felder enthalten:
    ➤ Rufen Sie uns an,
    ➤ Senden Sie uns Prospekte,
    ➤ Unterbreiten Sie uns ein Angebot
  • Bestätigungsseite beim Buchen
    inkl. Tipps zur Anreise und zur Reiseplanung.
  • Buchungsformular
    Ggf. ein externes Reservationssystem verwenden.
  • FAQ
    Beantwortung der wichtigen Fragen rund um das Hotel und Links zu den entsprechenden Seiten.
  • Mehrsprachigkeit
    Die Möglichkeit, die Informationen im mehreren Sprachen zu lesen.
  • Glossar
    Erstellen Sie ein Glossar mit den Themen Hotel, Speisen, Getränke, Umgebung.
  • Fotogalerie
    vom Hotel und von den Attraktionen in der Umgebung.
  • Lokale Wetterdaten / Lokale Anlässe
    Die Rubrik eignet sich vor allem für Gäste, die gerade im Hotel wohnen.
  • Testimonials / Referenzen
    der Gäste.
  • Interne Suchmaschine
    zur Verfügung stellen, damit die Gäste auf der Website schnell etwas finden.
  • Sitemap
    Inhaltsverzeichnis über alle Seiten anzeigen.
  • Landeseite für ein Abo
    Newsletter anbieten, um die Interessenten und Kunden immer wieder zu kontaktieren.
  • News/Aktuelles
    Seite die immer aktuell gehalten wird.
  • Blog einrichten
    als aufwendigere Alternative zu einer News-Seite.
  • RSS-Feed anbieten,
    um immer über die aktuellsten News informiert zu werden.
  • Videos zeigen
    Der Einsatz passender Videos ist für Hotels besonders wichtig!
  • Informationen rund um Seminare im Hotel
    Angaben über Seminare, die im Hotel durchgeführt werden, sofern es der Veranstalter wünscht.
  • Webcam
    zum Hotel oder der Ortschaft

Online Werbe-Massnahmen

  • Bewertungsportale
    Der Eintrag in Bewertungsportalen ist sicher schon bekannt.
  • Suchmaschinenoptimierung
    Die Website muss die wesentlichen Schlüsselwörter abdecken und die wichtigsten SEO-Massnahmen müssen durchgeführt sein.
  • Google Ads
    Ein wichtiger Baustein kann die PPC-Werbung bei Google sein.
  • Backlinks organisieren
    Wertvolle Links organisieren Sie bei der Wohngemeinde (Rubrik Gewerbe), bei Tourismusorganisationen und bei Lieferanten.
  • Social-Media
    Teilnahme in jenen Kanälen, wo auch die Kunden aktiv sind.
  • Pressemitteilungen (PR) versenden
    Versendung der Pressemitteilung an geeignete Medien und Buchung der offenen Presseportale.
  • Webstatistik auswerten
    Zumindest einmal pro Monat müssen Sie eine leistungsfähige Website-Statistik wie beispielsweise Google Analytics aufrufen und die wichtigsten Parameter überprüfen.
  • E-Mail-Marketing
    Versendung eines Newsletters an die Kunden und Interessenten

Offline Werbe-Massnahmen

  • URL = Webadresse
    Die URL kommt auf die Speisekarte, Visitenkarte, Briefpapier und generell auf alle bedruckten Papiere.
  • Medienpräsenz
    Inserate in geeigneten Medien buchen, sofern sich diese lohnen.
  • Datenbank-Marketing
    Mit Datenbank-Marketing können Sie die Übersicht über alle Projekte behalten.
  • Direct Mail
    Die Versendung von Briefen an geeignete Adressen. Beispielsweise den Kunden ein Angebot für ein spezielles Wochenende zustellen.
  • Organisationen
    Mit Tourismusorganisationen zusammenarbeiten.
  • Prospekt
    Ein schönes Prospekt hat sicher noch nicht ausgedient.
  • Video
    Ein Film per DVD anbieten, sofern Sie noch ein paar Exemplare haben. Ansonsten ist das Medium DVD nicht mehr aktuell.

P.S.

„Kostenloses WLAN sollte in Ihren Räumlichkeiten selbstverständlich sein!“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Gründer des pra­xis­na­hen On­li­ne-Mar­ke­ting Ma­ga­zins kundennutzen.ch, Autor und Online-Marketing Manager. Er half frü­her Un­ter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site he­r­au­­s­zu­­­ho­len. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­si­te-Pfle­ge, Web­si­te-Opti­mie­rung und das On­li­ne-Mar­ke­ting mit On­li­ne-Tools spe­zia­li­siert.

Letzte Einträge von