Home / Online-Marketing + Webpromotion / Erfolgreiches Webinar: So führen Sie Ihren Anlass professionell durch

Erfolgreiches Webinar: So führen Sie Ihren Anlass professionell durch

mit Keine Kommentare

Möchten Sie wissen, wie Sie ein beeindruckendes Webinar auf die Beine stellen? Von der technischen Vorbereitung über die Auswahl des richtigen Formats bis hin zur effektiven Nachbereitung – mein Leitfaden zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Publikum fesseln und bleibenden Eindruck hinterlassen. Lernen Sie die besten Strategien und Tipps kennen, um Ihr Webinar zum Erfolg zu führen!

Alle weiteren Informationen zu Webinare finden Sie im 1. Teil des Beitrages.

Informationen gemäss Stand vom 20.6.2024

Webinare, Online-Seminare

Inhaltsverzeichnis: Webinare selbst durchführen

Definieren Sie Ihr Ziel

Überlegen Sie sich zum Anfang, was Sie mit Ihrem Webinar erreichen möchten. Wollen Sie eine bestehende Dienstleistung bekannter machen, ein neues Angebot vorstellen oder generell Ihr Unternehmen propagieren?

Welche Interessen hat Ihre Zielgruppe?

Finden Sie heraus, was Ihre Zielgruppe interessiert. Ein reines Werbe-Webinar wird wenig Anklang finden. Nutzen Sie Online-Tools wie Answer The Public und Google Trends, um die Fragen Ihrer potenziellen Kundschaft zu ermitteln. Social Media Gruppen können ebenfalls hilfreiche Anregungen bieten.

Grosser Mehrwert

Gestalten Sie Ihr Online-Seminar so interessant und nützlich, dass es theoretisch auch bezahlt werden könnte. (Sofern es kostenfrei ist, klar) Ihr Angebot sollte eher im Hintergrund stehen. Präsentieren Sie sich als kompetenter und vertrauenswürdiger Anbieter. Informationen über Ihre Angebote können Sie dezent einstreuen und am Ende detaillierter darauf eingehen. Ein Gutschein als Anreiz ist eine weitere gute Idee.

Das Format festlegen

Ein Webinar dauert meist 30 bis 60 Minuten. Es gibt verschiedene Gestaltungsoptionen:

Eine Präsentation produzieren

Erstellen Sie Vortrags-Slides, beispielsweise mit PowerPoint. Da das digitale Feedback begrenzt ist, gestalten Sie die Präsentation interessant und abwechslungsreich. Planen Sie Pausen für Fragen ein oder beantworten Sie dieser besser am Ende der Präsentation. Suchen Sie aktiv den Kontakt mit Ihren Zuhörern.

Links können in der Präsentation nicht angeklickt werden. Erfassen Sie diese jeweils im Chat.

Ein Interview durchführen

Befragen Sie eine Fachperson live. Es ist aufwendiger, aber die Verantwortung wird geteilt. Gehen Sie die Fragen vorab durch, um flüssige Antworten zu fördern.

Podiumsdiskussion organisieren

Diskutieren Sie mit mehreren Personen ein Thema und moderieren Sie die Runde. Dies ist besonders bei vielschichtigen Fragen interessant, aber erfordert Erfahrung und technischen Aufwand.

Ein interaktiver Workshop

Aktivieren Sie die Teilnehmenden etwa mit Umfragen: Nach einer Einführung stellen Sie Aufgaben und besprechen am Ende Fragen und Probleme.

Labor

Analysieren Sie ein Thema anhand eines konkreten Beispiels, etwa einer Website. Zeigen Sie, was gelungen ist und was verbessert werden kann.

Über die Schulter schauen

Führen Sie etwas vor, indem Sie Ihren Bildschirm teilen. Üben Sie vorher und beschränken Sie sich auf die wesentlichen Punkte.

Die Fragerunde durchführen

Stellen Sie sich oder eine andere Person für Fragen zur Verfügung. Bereiten Sie allgemeine Fragen vor, falls aus dem Publikum wenig kommt.

Die Wahl des Formats hängt von Ihrer Erfahrung, dem Thema und dem Publikum ab. Kombinieren Sie auch verschiedene Formate, etwa eine Präsentation mit einem Workshop-Anteil.

Webinar Vorbereitung

Aufbau und Inhalte des Webinars planen

Die Aufmerksamkeit gewinnen und halten

Beginnen Sie das Webinar spannend und halten Sie die Aufmerksamkeit der Teilnehmenden über die gesamte Dauer. Denken Sie daran, dass Ihr Publikum jederzeit abspringen könnte!

Klare Struktur

Definieren Sie eine klare Struktur des Online-Seminars und stellen Sie diese zu Beginn vor. Nutzen Sie Spannungsbögen, indem Sie interessante Punkte in Aussicht stellen.

Direkter Einstieg

Steigen Sie sofort in das Thema ein. Erklären Sie die konkrete Problemstellung und wie Sie diese lösen werden. Weisen Sie auf Belohnungen wie kostenlose Downloads hin. Diese kommen immer gut an, sofern sie einen Nutzen bringen.

Interaktive Elemente

Nutzen Sie Umfragen oder andere interaktive Tools, um die Teilnehmenden aktiv einzubeziehen.

Storytelling

Erzählen Sie eine interessante Geschichte, die sich wie ein roter Faden durch das Webinar zieht.

Mit Praxisbeispielen füttern

Veranschaulichen Sie Ihre Inhalte mit praktischen Beispielen. Praktische Beispiele sind viel besser als ermüdende Theorien.

Menschlichkeit zeigen

Lassen Sie Ihre Persönlichkeit durchscheinen, um nahbarer zu wirken. Arbeiten Sie mit Humor.

Mehr Energie zeigen

Zeigen Sie auf dem Bildschirm mehr Energie und Begeisterung, als Sie es in direktem Kontakt tun würden.

Diese Anregungen sollen Ihnen helfen, Ihr Webinar interessanter zu gestalten. Nutzen Sie sie zur Verbesserung Ihrer Planung.

Gestalterische Umsetzung

Sobald die Inhalte feststehen, kümmern Sie sich um die gestalterische Umsetzung des Webinars.


ANZEIGE
Täglich neue Leads


Einen Termin aufsetzen

Sobald das Datum feststeht, legen Sie die Veranstaltung im Kalender an. Richten Sie automatische Erinnerungen für Ihre Interessenten ein, damit der Termin nicht im Alltag untergeht. Erinnerungen 24 Stunden und 30 Minuten vor Beginn sind sinnvoll. Nutzen Sie diese E-Mails, um Fragen zum Thema zu sammeln und die Vorfreude auf die Teilnahme zu steigern.

Landingpage aufsetzen

Erstellen Sie eine Landingpage, die Interesse an Ihrem Webinar weckt und die Anmeldung ermöglicht. Diese Webseite sollte folgende Elemente enthalten:

  • Vorstellung des Anbieters
  • Vorstellung der vortragenden Personen inkl. Grund der Auswahl
  • Überblick der interessanten Inhalte
  • Anmeldeformular

Wie vermarkte ich ein Online-Seminar?

Die Vermarktung eines Webinars beginnt rund 10 Tage vor dem Seminarbeginn. Doch wo und wie vermarkten Sie den Anlass?

  • E-Mail-Marketing
    Logischerweise schreiben Sie den eigenen E-Mail-Verteiler an.
    Unter Umständen helfen Partner / Affiliates aus dem eigenen Netzwerk, die einen E-Mail-Verteiler besitzen.
    Fügen Sie den Anlass auf der E-Mail-Signatur aller Abteilungen und Mitarbeiter ein.
  • Via Website
    Via dem eigenen Webauftritt, E-Shop, Forum und Blog werden die Besucher über das Online-Seminar informiert.
    Am besten erstellen Sie für den Anlass eine passende Landeseite. Die Seite sollte folgende Punkte enthalten:
    ➤ einen knackigen Titel
    ➤ ein konkretes Angebot mit Datum und Uhrzeit, gegebenenfalls als Video
    ➤ zählen Sie alle Vorteile des Anlasses kurz auf
    ➤ nennen Sie, sofern möglich, Referenzen
    ➤ integrieren Sie ein E-Mail-Anmeldesystem
    ➤ Verwenden Sie eine konkrete Handlungsaufforderung
  • Keyword-Advertising
    Mit Budget können Sie via Werbung interessierte Personen auf die dafür vorgesehene Landeseite schicken.
  • Social Media
    Via Social-Media wird auf den Anlass aufmerksam gemacht. Dafür eignen sich besonders Portale wie Xing und LinkedIn.
  • Via Online-Dienst
    Online-Dienstleister wie Edudip führen das Webinar in einem eigenen Verzeichnis respektive Marktplatz.
  • Pressemitteilung
    Eine weitere Möglichkeit ist das Veröffentlichen von Pressemitteilungen in den diversen Presseportalen.
  • Offline-Marketing
    Schreiben Sie die potenziellen Teilnehmer an.
  • Telefon-Marketing
    Sofern Sie über die benötigten Mittel verfügen.
  • Werbevermarkter
    Es gibt viele Werbevermarkter, bei denen Sie diverse Werbeformen preiswert buchen können.

Detail-Planung der Ausstrahlung und Generalprobe

Verantwortlichkeiten festlegen

Weisen Sie klare Verantwortlichkeiten zu, z. B. für das Starten und Beenden der Aufzeichnung, das Teilen von Folien, das Präsentieren und das Sammeln von Fragen aus dem Chat.

Die Technik

Stellen Sie sicher, dass Sie über einen Laptop/Computer mit Kamera und Mikrofon sowie Lautsprecher verfügen. Erwägen Sie auch den Einsatz professioneller Beleuchtung.

Vermeiden Sie technische Probleme, indem Sie die Plattform im Voraus gründlich testen. Üben Sie alle Abläufe, um sicherzustellen, dass Sie während des Webinars nicht nach Funktionen suchen müssen. Legen Sie fest, welche Rechte die Teilnehmenden haben sollen, z. B. ob Kameras eingeschaltet oder Mikrofone verwendet werden dürfen.

Erstellen Sie einen Backup-Plan, z. B. eine aufgezeichnete Testversion Ihres Webinars, die im Notfall abgespielt werden kann.

Stellen Sie sicher, dass Sie eine stabile Internetverbindung haben. Starten Sie den Router vor dem Termin neu und deaktivieren Sie Benachrichtigungen nicht benötigter Programme. Vermeiden Sie grosse Downloads während des Webinars.

Einen geeigneten Ort planen

Wählen Sie einen Ort für die Übertragung, an dem Störungen minimiert sind.

Der Zeitplan

Halten Sie sich an Ihren Zeitplan und planen Sie ihn realistisch. Proben Sie Ihre Präsentation oder andere Formate, um sicherzustellen, dass Sie die vorgesehenen Zeiten einhalten. Bei Workshops legen Sie fest, wie lange Einführungen, Aufgabenbearbeitungen und Auswertungen dauern sollen.


Kundennutzen Insider-Abo und Bibliothek

Erhalten Sie alle 7 bis 14 Tage aktuelle Insider-Tipps und Tricks sowie frisch entdeckte leistungsfähige und zeitsparende Online-Tools direkt ins eigene Post­fach. Zudem erhalten Sie Zugriff auf den Mitglieder­bereich mit 28 E-Books rund um das Thema Ihres Internetauftritts!


Nachbearbeitung

Remarketing mit Follow-up E-Mails

Senden Sie nach dem Webinar eine abschliessende E-Mail an alle Interessierten und Teilnehmenden. Diese sollte Links zur Aufzeichnung, Zusatzmaterialien wie Checklisten und Grafiken sowie eventuell einen Gutscheincode enthalten. Fragen Sie auch nach Feedback.

Inhalte weiterverwenden

Überlegen Sie, wie Sie das Webinar und seine Inhalte weiterentwickeln und zweit verwerten können. Eine erfolgreiche Session könnte zum Beispiel in einen Blogpost oder Social Media Beitrag umgewandelt werden.

Neue Webinar-Ideen

Analysieren Sie interessante Fragen aus dem Webinar für die nächste Version oder entwickeln Sie daraus Ideen für weitere Webinare.

Webinar-Analytics prüfen

Überprüfen Sie die Statistiken und Auswertungen der Webinar-Plattform. So sehen Sie, an welchen Stellen Teilnehmende ausgestiegen sind und können diese Erkenntnisse für zukünftige Webinare nutzen.

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Online-Mar­ke­ting-Mana­ger

Seit 1995 hat Walter B. Walser Erfahrung mit dem Internet. Im Jahr 2001 gründete er das Magazin kundennutzen.ch, das sich auf praktisches Online-Marketing, Webdesign und Online-Tools konzentriert. Als Agenturleiter hat er früher Unternehmern geholfen, die Effektivität ihrer Website um mindestens 100% zu steigern. Ferner beriet Walser kleine Unternehmen bei ihrem Internetauftritt und spezialisierte sich auf die Pflege und Optimierung von Websites. Zu seinen privaten Interessen gehören Hunde, Umweltschutz und Geopolitik.