Wie kann ich im Inter­net seriös Geld ver­die­nen?

mit Keine Kommentare

Wie lässt sich von Zu­hause aus im Inter­net legal und seriös Geld ver­die­nen? Diese Frage beschäftigt viele Personen, nicht nur in Krisenzeiten. Viele grund­sätzliche Ge­dan­ken zum Thema Mo­ne­tari­sierung ohne Ge­wich­­tung erfahren Sie in diesem Fachbeitrag. Vielleicht ist auch etwas für Sie mit dabei?

Informationen gemäss Stand vom 7.4.2022

Geld verdienenQuelle: Tumisu auf Pixabay.com

Grundsätzliche Gedanken: On­li­ne Geld ver­die­nen

„Viele Menschen, manchmal be­son­ders kluge, meinen, dass Geld alles ist. Sie haben recht.“
Ephraim Kishon

Heimarbeit respektive Existenz­grün­dung: Viele Personen suchen die Mög­lichkeit, von Zu­hau­se aus Geld zu ver­die­nen. Sei es für einen kleinen Ne­ben­verdienst (mit einem Neben­job ein paar Euro oder Franken neben­bei ver­die­nen), sei es um voll­amtlich ein Ein­kommen zu gene­rieren.

Das Internet bietet viele sehr viele Mög­lich­kei­ten Geld zu verdienen.

Sollte die gewählte Arbeit Spass be­rei­ten?

Im Prinzip ja.
Man liest überall, man solle sich was aus­suchen, mit dem man sich iden­tifi­ziert und eben, das ‚Spass macht‘.
Aber …

  • Wird der Spass auch von je­manden goutiert? Oder mit anderen Worten: Wird Ihr An­ge­bot geschätzt und ange­nom­­men?
  • Wenn Sie an der Arbeit Spass haben, heisst das nicht auto­ma­tisch, dass Sie in diesem Gebiet kompetent und gut sind.
  • Spass haben kann auch be­deu­ten: Viel zu viele machen dasselbe, weil auch sie Spass haben. Die Kon­kur­renz wird zu gross.
  • Der Spass kann schnell ver­gehen, wenn aus dem Hobby ein Beruf wird. Dann wird aus dem ‚können‘ ein ‚müs­sen‘.

Vorschläge, um ei­nen Nutzen zu bie­ten und Geld zu ver­die­nen

  • Konventionell
    Via eigener Website werden neue Kunden ange­sprochen und best­ehende Klienten be­treut. Die Dienst­leistung wird je­doch in der Off­line­-Welt er­bracht. Diese Methode wird vor allem vom loka­len Ge­wer­be ange­wendet.
  • Online-Shop
    Verkauf der Produkte via E-Shop. Jedoch: Für viele (kleinere) Unternehmen ist der Aufbau eines eigenen Onli­ne-Shops wegen der grossen Kon­kurrenz nicht lukra­tiv genug. Zudem sind grosse Investi­tionen not­wen­dig, um gegen die Branch­en­­rie­sen anzu­kommen. Es sei denn, Sie haben eine lukrative Nische gefunden.
  • Geld verdienen ohne Arbeit?
    In 99% der Fälle natürlich nicht. Doch was ist das eine Prozent?
    Ich kenne da nur eine Met­ho­de. Für das Internet der Dinge braucht es sehr viele Antennen. Wer so eine An­ten­ne bei sich aufstellt, erhält 25% der Einnahmen, die darüber generiert werden. Nicht jeder kann da teil­neh­men. Nimmt bei diesem Pro­gramm eine andere Per­son teil, die innerhalb von 300 Metern Ihres Stand­orts eine An­ten­ne auf­ge­stellt hat, wird es nicht gehen.
    Da es weltweit jedoch zig Standorte benötigt, ist die Chance sehr gross, dass Sie noch eine Antenne erhalten kön­nen.
    Weitere Informationen
  • Informationsmarketing
    Nicht alles Wissen im Internet ist kostenlos!
    Beim Informationsmarketing geht es um den Ver­kauf von Wis­sen im Netz. Auf der eigenen Web­site be­findet sich ein Ange­bot und so können direkt Pro­dukte ver­kauft, be­zahlt und ausge­liefert wer­den.
    Oder Sie verkaufen Ihre Pro­dukte über andere Dienst­leister. Beispiele: Amazon Kindle Programm und Udemy. Vorteil: Sie brauchen dazu keine eigene Web­site!
    Dafür eignen sich digitale Infoprodukte:
    ➤ Ratgeber
    ➤ E-Books
    ➤ Anleitungen
    ➤ Lernvideos
    ➤ Hörbücher
    ➤ Software
    ➤ Fotos
    ➤ Musik
    ➤ Themes
    ➤ Plug-ins
    ➤ Downloads aller Art
    ➤ Abo-Modelle
    ➤ Apps
    ➤ Online-Kurse
    ➤ und Webinare.
  • Expertentum nutzen I
    Die grossen Anbieter von Online-Kursen suchen immer wieder neue Kurs­themen und Personen, die diese Kurse durch­führen. Verfügen Sie über Spezial­wissen?
  • Expertentum nutzen II
    Möchten Sie mit einem er­folg­­reichen Berater- und Coaching-Business sofort los­legen und 5 Jahre Zeit für Ihr Un­ter­­neh­mens-Auf­bau ein­sparen? Ein Mentor beglei­tet Sie auf Ihrem Highway to Success und ver­rät Ihnen, was ihn so erfolg­reich macht und wie Sie Ihr eigenes, profi­tables Geschäft aufbauen. Er zeigt Ihnen, wie Sie Leads ge­ne­rie­ren und Kunden ge­win­nen, wie Sie erfolg­reiche Verkaufs­trichter und Kampagnen umsetzen und vieles mehr.
    Hier weiter infor­mieren!*
  • ASP/Outsourcing
    Serviceunternehmen oder virtuelle Assistenten er­brin­gen ihre Leistung direkt im Internet. Zum Bei­spiel der Ver­sand von Kunden-Newsletter oder das Erstellen einer neuen Website.
    Sie betätigen sich als Programmierer (auch Apps), Suchmaschinenoptimierer, Fotograf, Texter, Blogger, Über­set­zer, Berater, Webdesigner, erstellen Banner oder Videos. Bieten Sie einen Support an oder Sie sind als Dienst­leister rund um das Internet unter­wegs.
  • Offline-Dienstleistungen durch neue Internet-Platt­formen
    Mit Plattformen wie zum Beispiel airbnb können Sie im eigenen Haus Zimmer an Private vermieten.
    Mit Plattformen wie uber können Sie sich als Taxi­fah­rer ver­dingen.
    OK, hierbei handelt es sich nicht um Internet-Jobs. Hier ist das Internet nur der Steig­bügelhalter.

Copy 4 Profit

Webinar Aufzeichnung:

Schritt für Schritt zu Ihrem Online-Bu­si­ness

Kopieren Sie mit einem einzigen Klick 3 fertig erstellte Sales-Funnels (Projekte im Internet) und fügen Sie sie ein. Sie sparen sich ungefähr 80% der Ent­wick­lungszeit und können daher sofort mit Ihrem Business starten.

 

Gleich ausprobieren
  • Werbung
    Sie erhalten Geld für das Veröffentlichen von Videos, Werbung oder eines Beitrags wie ein Fachartikel. So fi­nan­zieren Sie sich über die Werbung. Zum Beispiel via Werbebanner, Sponsoring, Werbe­links, Google AdSense, YouTube.
    Via bezahlter Werbebanner können Sie mit einer gut be­suchten Web­site Geld verdienen.
    Dafür benötigen Sie jedoch viele Besucher auf Ihrem Webauftritt.
    Vor allem auf Blogs finden Sie immer wieder be­zahl­te Fach­beiträge.
  • Neues System
    Sie brauchen nur einen Laptop und einen Internet Anschluss! Zudem ist weder Facebook noch Google notwendig. Das System eignet sich für pure Anfänger und wird Schritt für Schritt erklärt.
    Weiter zum Webinar
  • Bezahlte Links
    Haben Sie einen stark frequen­tierten und erfolg­reichen Web­auftritt, so können Sie Links auf andere Webauf­tritte verkaufen. Haben Sie viele Leser auf dem Webauftritt, so tun sich generell viele Möglich­keiten auf.
  • Website verkaufen
    Sie haben im Laufe der Jahre eine gut besuchte Web­site auf­ge­baut, können Sie diese lukra­tiv ver­kauf­en. Dazu brauchen Sie einiges an Know-how und viel Zeit.
  • Mit eBay Geld verdienen
    Sie betätigen sich als Verkäufer auf den grossenen Portalen von eBay, Ricardo und Klein­anzeigen-Platt­formen. Ab und zu ist es Zeit auszumisten. Werfen Sie aber nicht alles in den Abfall, sondern verdienen Sie Geld. Bieten Sie älteren Nachbarn diese Dienst­leistung für eine Provision an.
  • Crowdtesting
    Dabei betätigen Sie sich als Tester für Webseiten, Spiele und Handy Apps. Als Beispiel sei hier auf Testbirds oder Rapidusertests verwiesen. Dafür sind absolut keine Investitionen erforderlich.
  • Mitgliederbeiträge / Abosystem
    Sie erhalten fixe Beiträge von Mitgliedern. Eventuell wurde dazu ein Pass­wort­bereich res­pek­tive ein Mit­glie­der­be­reich auf der Web­site eingerichtet.
  • Fotoportale
    Sie stellen den Fotoportalen sehr gute Fotos zur Ver­fügung. Jedes mal, wenn ein Bild ver­kauft wird, krie­gen Sie einen Anteil am Verkaufs­erlös. Damit es sich lohnt, müssen Sie sehr viele Fotos in sehr guter Qualität liefern. Weitere Tipps zu diesem Thema.
  • Kommissionen
    Eine Dienstleistung generiert Kommis­sionen wie zum Beispiel das Be­treiben einer speziellen Online-Auk­tion. Als bekanntes Beispiel sei hier eBay genannt.
  • Gebühren kassieren
    Sie erhalten eine Gebühr für das Veröffentlichen von Inseraten, wie zum Beispiel Gebraucht­wagen­inserate auf einer Automobilclub Vereinswebsite.
  • Podcasting
    Podcasting bezeichnet das Bereit­stellen von selbst produ­zierten Audio­dateien (sogenannte Podcasts) über das Inter­net mit speziellem RSS-Feed. Pod­cas­ting ist tech­nisch gesehen eine als MP3-Datei ge­speicherte Radio­sen­dung mit be­liebigen Inhalten, die halbautomatisch vertrieben wird. Es gibt viele On­li­ne-Mar­keter, die schwö­ren auf Podcasts als Ein­nahme­quelle.
  • YouTube Videos erstellen I
    Sie ver­öffent­lichen viele Videos bei YouTube, die bei den Be­trachtern auf grosses Echo stos­­sen.
    Sie bauen eine Community auf, die auf hundert­tau­sen­den von Followern be­steht. Um da­mit aber Geld zu ver­dienen, müssen Sie schon eine Million Film­sich­tungen und mehr er­reichen.
    YouTube ermöglicht es, regelmässig Geld zu verdienen. Das Vorgehen wird hier genau vorgestellt.*
  • Drop-Shipping / Amazon FBA
    Drop-Shipping bezeichnet die direkte Lie­ferung von einem Lieferanten oder Produzenten an den Kunden eines Händlers. Der Händler kümmert sich lediglich um den Verkauf, der Liefe­rant versendet die Ware und stellt Rech­nung. Der Händler erhält an­schlies­send eine Provi­sion vom Liefe­ranten. Sollte der Kun­de mit dem Pro­dukt nicht zu­frieden sein, stehen Sie mit einer Rekla­ma­tion mitten­drin.
    Weitere Informationen zu Drop-Shipping.
  • YouTube II
    Ist es möglich, von zuhause aus über YouTube Einnahmen zu generieren und zwar 24 Stunden am Tag und 364 Tage im Jahr?
    Ist es möglich über YouTube finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen, ohne sich vor der Kamera zeigen zu müs­sen?
    Mögen Sie es, kreativ zu arbeiten?
    Ja, das ist tatsächlich möglich. Details dazu hier.*
  • Productized Services
    Sie bieten zum Beispiel Webdesign an. Dabei er­stel­len nicht Sie selbst die Webauf­tritte. Für die Aus­füh­rung der Arbeiten beschäf­tigen Sie Freelancer. Sie küm­mern sich allein um den Verkauf. Liefert Ihr Part­ner nicht ter­min­gerecht oder gar nicht, stehen Sie in der Verant­wortung.
  • Klicken: Werbung konsumieren / Ihre Meinung ist gefragt
    Sie sehen sich Webauf­tritte an oder lesen E-Mails.
    Sie beant­worten Fragen, indem Sie Umfragen aus­fül­len und die eigenen Erfah­rungen weiter­geben. Aller­dings ist bei solchen Diensten der Verdienst nor­ma­ler­wei­se minim. Oftmals bekommen Sie dafür kein Geld, sondern einen Gut­schein, bei­spielsweise von Ama­zon.
  • Einnahmequellen aus der Finanzbranche
    Ein weiteres grosses Feld ist das Tätigen von Finanz­geschäften. So der direkte oder indirekte Handel mit Aktien, Devisen, Forex, Kryptowährungen oder das Daytrading. Hierzu benötigen Sie jedoch Investi­tionen und gehen zu­dem finan­zielle Ri­si­ken ein.
  • Büroarbeiten
    Ab und zu sind Jobs zu finden, die Sie per PC oder so­gar Smart­phone einfach erledigen können. So zum Beispiel Arbeiten wie Adressen kontrol­lieren, Artikel über­arbeiten, Datenbank­einträge korrigieren und Ähn­liches.
  • Spezialisierung
    Nehmen Sie Teil am KlickTipp Certification Program!
    KlickTipp exklusives und inspirierendes Certification Program hat das Ziel, motivierte und engagierte Menschen zu zertifizierten Business Automation Experten auszubilden. Mit geballtem Know-how, Live-Coachings, schlüs­sel­fer­ti­gen Kam­pag­nen-Vor­la­gen und Insider-Strategien werden sie befähigt, erfolgreich in ihre unter­neh­me­rische Zukunft zu starten. Bei dem 3-tägigen Live-Event in Sofia mit Vorträgen und Workshops von den renommiertesten Bu­si­ness-Ex­per­ten findet auch die feierliche Zertifizierung der Teilnehmer zu Business Au­to­ma­tion Experten statt. Bitte, weitere Informationen*
  • Partnerprogramme / Affiliate-Programm / MLM
    Sie nehmen an einem Partnerprogramm teil. Für je­den vermit­telten Kunden respektive Verkauf eines Pro­duktes oder Dienst­leistung erhält der Vermittler eine Provision.
    Mit anderen Worten: Empfehlen von Produkten und daraus Ein­nahmen generieren. Mit Affiliate Mar­ke­ting grössere Beiträge zu erwirtschaften ist meist mög­lich, wenn Sie eine grössere oder eine sehr wert­volle E-Mail-Liste be­sit­zen.
    Bei MLM haben Sie die Mög­lich­keit im Team zu ar­bei­ten, welche oft via Skype kommuni­zieren.
    So gehts*
  • Affiliate-Programm Beispiel
    Sie vermitteln hochwertige Online-Kurse, ohne selber eigene Kurse und Verkaufs­seiten zu erstel­len! Fertige Kurs-Angebots­sei­ten in­klusive (keine eigene Website notwendig!) Keine (technischen) Vor­kenntnisse nötig.
    Erfahren Sie wie bei einem Webinar*
  • Etwas anrüchiges Affiliate-Programm
    Es wird keine Website, kein Werbebudget, kein Email Marketing und es muss kein Gesicht gezeigt werden.
    Partnerprogramm im Erotik-Bereich*
  • Glücksspiele / Casinos / Wetten / Online-Spiele
    Einigen Personen soll es schon gelungen sein, über diese Möglichkeiten Geld zu verdienen…

Welche Dienstleistungen Sie im Endeffekt erbringen: Halten Sie Ihr Wissen stets aktuell! In diesem PDF-Re­port er­hal­ten Sie eine Menge Tipps rund um die Weiterbildung via Internet.
Anzahl Seiten: 20 / Datum: Juli 2021 / Format: PDF / Grösse: 442 KB / Version: 2.3

Gratis Herunterladen

5-stelliges Ein­kom­men in weni­gen Mo­na­ten per Affiliate-Marke­ting

Solche und ähnliche Ver­sprechungen für einen On­line-Kurs sind im Web häufig zu lesen. Sind solche Ver­sprechun­gen Abzocke, obwohl ent­sprech­ende Be­weise vorge­zeigt wer­den?

Solche Aussagen sind oftmals wahr, aber …
Nur sehr wenige Personen schaf­­fen das, vielleicht eine Per­son von 100? (Ich habe keine Zahlen da­zu.)

Für interessierte Leser
Erfahren Sie, wie Sie mit einem einstelligen Eu­ro-Beitrag wert­volle Bücher zum Thema Geld ver­dienen erhal­ten!

Gründe für das Scheitern gibt es viele:

  • Die Kurse
    Oftmals werden die Kurse von Leuten angeboten, die es selbst nicht geschafft haben. Das Lernmaterial um­fasst nichts mehr als breites, aber nicht tiefes Allge­meinwissen.
  • Investitionen
    Diese Kurse sind oftmals günstig. Was der Lernende zu spät erfährt, welche weiteren Kosten im Form von Soft­wa­re, Diensten und Werbe­kosten zusätz­lich auf ihn zu­kommen. Nicht jeder kann diese Kosten stem­men. Vor allem, wenn er damit ein grösseres Risiko eingeht.
  • Der Teilnehmer
    Personen, die den Erfolg in wenigen Monaten er­mög­lichten, haben nicht auf den Erfolg gewartet. Sondern Sie arbeiteten Tag und Nacht hart daran, jeden Schritt in den Arbeits­unterlagen korrekt durch­zu­führen. Sie haben eine ei­serne Selbst­disziplin an den Tag gelegt, selbst bei vielen Nieder­lagen.
    Ich denke, dass dieser Punkt der Wichtigste ist, wieso Lernende schei­tern.

ANZEIGE

„Gratis-Buch: Geld verdienen im Internet“

Hier bekommen Sie auf knapp 200 Seiten leicht verständlich auf­be­reitet, was Thomas Kluss­mann in über 1000 Gründer­­coachings und in seinen eigenen Internet-Unter­nehmen gelernt hat.

Dieses Buch zeigt Ihnen Schritt für Schritt und umfassend alle be­währ­ten Strategien auf, mit denen sich heute im In­ter­net erfolg­reich und nach­haltig Geld verdienen lässt! Das ist Wissen aus der Pra­xis für die Praxis und kommt ganz ohne leere Ver­sprechungen aus. Versprochen!

Gleich mal ausprobieren

„Diene und verdiene: Ich hoffe, es ist etwas für Ihren Ge­schmack da­bei!“

Mit den wenigsten Tätigkeiten wird man reich. Aber vielen Per­sonen ist schon damit gedient, Mo­nat für Monat ne­benbei etwas Geld zu ver­die­nen und das Bud­get ein wenig zu opti­mieren. Und einige schaffen es damit auch, eine erfolg­reiche Selb­stän­dig­keit aufzu­bauen.

„Bevor Sie sich einer diesen Ideen hingeben, recherchieren Sie gründlich. Und passen Sie auf: In dieser Nische tummeln sich tausende unseriöser An­bieter!“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch


Verfolgen Walter B. Walser:

Online-Mar­ke­ting-Mana­ger

Walser arbeitet seit 1995 mit dem In­ter­net. Er ist Gründer des pra­xis­na­hen On­li­ne-Mar­ke­ting- und Online-Tools-Ma­ga­zins kundennutzen.ch, Autor und Online-Marketing-Manager. Er half frü­her als Agenturleiter Un­ter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site heraus­zu­holen. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­si­te-Pfle­ge, Web­si­te-Opti­mie­rung und das On­li­ne-Mar­ke­ting mit On­li­ne-Tools spe­zia­li­siert.