Frames: Vor­teile und Nach­teile zu­sammen­gestellt

mit Keine Kommentare

Webdesign-Beitrag: Frames

Frames sind tot. Für diverse Nachteile der Frames gibt es Lösungsansätze in Javascript. Alternativen für Frames sind teilweise mit Techniken wie SSI und PHP möglich. Diverse Punkte können als Vor- oder Nachteil angesehen werden, je nach Standpunkt des Betrachters.

Frames

Bild von malawiheiko auf Pixabay

Inhaltsverzeichnis Frames

Vorteile

  • Praktisch
    Menüleisten, Firmenlogos und Werbebanner sind ständig sichtbar. Besonders wichtig, wenn die Werbelogos von Sponsoren immer ersichtlich sein sollen.
  • Mehrere Seiten parallel
    Mit Frames ist es möglich, mehrere Seiten gleichzeitig sichtbar zu machen. Ideal, um zum Beispiel zwei Angebote miteinander zu vergleichen.
  • Schnell und einfach
    Für den Webmaster ist das Integrieren einer neuen Seite sehr einfach. Weitere Querverbindungen sind nicht not­wen­dig.
  • Druckoptimiert
    Druckt Navigationsbuttons nicht aus, wenn sich diese in einem eigenen Frame befinden.
  • Deeplinks (Links in die Tiefe einer Website) vermeiden
    Unterseiten sind für Fremde nicht ohne weiteres verlinkbar.
  • Kreativität
    Frames eignen sich auch für tolle Effekte und kreatives Design.
  • Parameterverwaltung
    Frames können auf einfache Art Parameter enthalten, die für die ganze Website gelten. Damit entfällt die Notwendigkeit, Parameter von Seite zu Seite weiterzugeben.
  • Archivierung
    Der Einsatz von Frames ist beim Aufbau eines Archives (sowohl Text als auch Grafiken) sehr nützlich.
  • Gute Performance
    Da bei Frames nur ein Teilbereich des Bildschirmes geladen werden muss, ist die Performance oftmals sehr gut.

Nachteile

  • Platzbedarf
    Der Frame braucht ständig etwas Platz.
  • Bookmarks
    Lesezeichen/Favoriten setzen geht teilweise nicht.
  • Suchmaschinenindexierung
    Viele Suchmaschinen haben Probleme mit der optimalen Indexierung von Frameinhalten.
  • Navigation verloren
    Suchmaschinen liefern oft Ergebnisseiten ohne die dazugehörige Navigation.
  • Druckprobleme
    Frames verursachen Druckprobleme bei Newbies (Internet-Einsteigern).
  • Deeplinks nur unbefriedigt möglich
    Unterseiten sind für andere Websites nicht verlinkbar. Der gegenseitige Linkstausch wird damit erschwert.
  • Nur für grössere Ausgabegeräte geeignet
    Anzeigegeräte wie Smartphones haben mit Frames Probleme.
  • Sitemap sehr aufwändig
    Bei verschiedenen Frame-Konstellationen ist es nicht möglich, auf einfache Art eine automatische Sitemap zu erstellen.
  • Friends
    Die Funktion „Seite einem Freund empfehlen“ funktioniert nicht ohne weiteres.

P.S.

„Aufgrund der verschiedenen Nachteile der Frames werden diese nicht mehr verwendet. Lediglich alte Websites sind im Internet noch mit dieser alten Technik zu finden.“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Gründer des pra­xis­na­hen On­li­ne-Mar­ke­ting Ma­ga­zins kundennutzen.ch, Autor und Online-Marketing Manager. Er half frü­her Un­ter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site he­r­au­­s­zu­­­ho­len. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­si­te-Pfle­ge, Web­si­te-Opti­mie­rung und das On­li­ne-Mar­ke­ting mit On­li­ne-Tools spe­zia­li­siert.