Wie ich den idealen Gastbeitrag erstelle und vermarkte

mit Keine Kommentare

Onlinemarketing: Gastbeiträge

Tauchen Sie ein in die aufregende Welt der Gastbeiträge! Dieser Artikel enthüllt das Geheimnis, wie Sie die Rampenlichter auf sich ziehen und Ihre Online-Präsenz auf eine neue Ebene heben können. Entdecken Sie, wie Gastbeiträge auf renommierten Blogs und Online-Magazinen nicht nur Ihre Sichtbarkeit in der digitalen Landschaft dramatisch erhöhen, sondern auch eine Goldmine für wertvolle Backlinks darstellen. Lassen Sie sich von uns auf eine Reise mitnehmen, auf der wir Schritt für Schritt enthüllen, wie Sie diese mächtige Strategie meistern können.

Informationen gemäss Stand vom 3.10.2023

GastbeitragBild: StartupStockPhotos auf Pixabay.com

Inhaltsverzeichnis: Der Gastbeitrag


Kundennutzen NewsAbo

Erhalten Sie alle 7 bis 14 Tage aktuelle Tipps und Tricks sowie frisch entdeckte Online-Tools direkt ins eigene Post­fach. Zudem erhalten Sie Zugriff auf den Mitglieder­bereich mit E-Books rund um die Website!


Die Vorteile der Gastbeiträge

  • Der Konsument
    erhält hoffentlich einen nützlichen, wertvollen Beitrag.
  • Win-win-Situation
    Dem Leser, dem Autor und dem Online-Medium ist mit einem guten Fachbeitrag gedient.
  • Der Autor bekommt neue Besucher auf die eigene Website
    Ist der Beitrag besonders gut (oder schlecht) wird schon mal der Link in der Autorenbox angeklickt.
  • Lead-Generierung: Der Autor generiert ggf. Leads
    Unter Umständen erhält der Autor neue Leser oder sogar Kunden.
  • Online-Reputation: Der Autor kann sich einen Namen machen
    und wird bekannter und sichtbarer.
  • Suchmaschinenoptimierung
    Der Autor kann dank des Backlinks seine Domain-Autorität steigern.

Der Nachteil der Gastbeiträge

Einen perfekten Beitrag zu erstellen, bedeutet einiges an Recherche und Arbeit.
(Wenn Sie den Beitrag selbst schreiben. Alternative: Outsourcing)

Wo Gastbeiträge publizieren?

Wer könnte Ihre Beiträge publizieren?

  • Blogs
  • Online-Magazine
  • Fachportale
  • Foren auf LinkedIn
  • Newsletter von Unternehmen, die Ihre Zielgruppe ansprechen

Welche Bestandteile KANN ein Gastbeitrag enthalten?

  • Mehrere Titel
    Liefern Sie gleich drei alternative Beitragstitel oder erlauben Sie dem Publizierenden, den Titel an sein Medium anzupassen.
  • Teaser
    Der 1. Abschnitt des Beitrags muss den Leser emotional aktivieren, damit er den gesamten Beitrag liest.
  • Kundennutzen
    Klar, der Beitrag muss dem Leser einen klaren Nutzen bieten.
  • Die Form
    Verwenden Sie die Du- oder Sie-Form? Orientieren Sie sich am Zielmedium.
  • Illustrationen
    Sofern möglich, liefern Sie dem Medium Begleitmaterial wie
    ➤ Skizzen
    ➤ Fotos
    ➤ Videos
    und liefern Sie gleich noch ein Quellenverweis.
  • Die Handlungsaufforderung
    Beenden Sie den Beitrag mit einer Handlungsaufforderung.
  • Die Autorenbox (Bio) kann
    ➤ Name,
    ➤ Beschreibung des Autors,
    ➤ ein Foto,
    ➤ und ein Link zur Website des Autors enthalten.
  • Ein P.S.
    Nennen Sie nochmals ein wichtiges Argument.

Wertvolle Tipps für Autoren

Anfrage schicken

Schicken Sie zuerst eine Anfrage an das Online-Medium, bevor Sie den Artikel schreiben. Schreiben Sie nicht an das Team, sondern recherchieren Sie den Namen des zuständigen Mitarbeiters oder des Blogbetreibers. Verwenden Sie in Ihrer E-Mail eine Signatur und teilen Sie klar mit, wer Sie sind. Mit anonymen E-Mails bauen Sie kein Vertrauen auf. Optimalerweise enthält eine Anfrage folgende Punkte:

  • Persönliche Ansprache
  • Eigene Vorstellung
  • Personalisieren Sie die Ansprache: Warum wollen Sie gerade in diesem Medium einen Beitrag veröffentlichen?
  • Vorschlag eines themenrelevanten Beitrags
  • Den Inhalt kurz schildern, einen Mehrwert bieten
  • Bitte um Antwort
  • Signatur

Nein

Akzeptieren Sie auch mal ein Nein, wenn das Online-Medium Ihren Beitrag in seiner Form nicht verwenden will.

Hinweise für Gastautoren / Redaktionelle Richtlinien

Manche Online-Medien schreiben, was sie von den Autoren erwarten. Eventuell enthalten die Online-Medien eine solche Seite.

Vermarktung

Nachdem der Beitrag erschienen ist, teilen Sie den Beitrag in den sozialen Medien, in Ihrem Newsletter.

Pünktlichkeit

Online-Medien haben Redaktionsprogramme. Liefern Sie Ihren Beitrag unbedingt zum abgemachten Termin!

Gastbeiträge sind kein Geschenk für das Online-Medium

Gastbeiträge verursachen manchmal mehr Arbeit, als wenn man selbst einen Fachartikel schreibt. Man muss den Inhalt
➤ Inhaltlich prüfen,
➤ auf die Rechtschreibung achten,
➤ neu formatieren,
➤ mit Fotos und Illustrationen versehen,
➤ innerhalb der Website mehrfach verlinken,
➤ Inhaltsverzeichnis generieren,
➤ hin und her e-mailen, falls nicht alle Details klar sind
➤ und gegebenenfalls löschen, wenn der Beitrag nicht mehr aktuell ist.

“Leser, Autor und Online-Medium müssen zu gleichen Teile vom Fachbeitrag profitieren!”

Wertvolle Tipps für Online-Medien

Ersatz bereithalten

Die versprochenen Beiträge kommen eher selten zum abgemachten Termin. Halten Sie einen Reservebeitrag bereit, wenn Sie an einem bestimmten Tag etwas publizieren müssen.

Gut zum Veröffentlichen

Geben Sie dem Autor einen Einblick seiner Webseite, bevor Sie den Beitrag allgemein veröffentlichen.

Termin

Informieren Sie den Autor, wann sein Beitrag online geht.

PS

„Wann schreiben Sie einen Gastbeitrag?“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Online-Mar­ke­ting-Mana­ger

Seit 1995 hat Walter B. Walser Erfahrung mit dem Internet. Im Jahr 2001 gründete er das Magazin kundennutzen.ch, das sich auf praktisches Online-Marketing und Online-Tools konzentriert. Als Agenturleiter hat er Unternehmern geholfen, die Effektivität ihrer Website um 100% zu steigern. Darüber hinaus beriet Walser kleine Unternehmen bei ihrem Internetauftritt und spezialisierte sich auf die Pflege und Optimierung von Websites. Zu seinen Interessen gehören Umweltschutz und Geopolitik.