Clevere Mass­nah­men zur Shop-Op­ti­mie­rung

mit Keine Kommentare

Online-Marke­ting-Bei­trag: E-Commerce

Billigshops bieten dem Shopbe­treiber in der Regel nur wenige Möglichkeiten zur Opti­mierung. Open-Source-Shops oder Eigen­pro­grammie­rung einer Partner­firma bieten hingegen die Mög­lich­keit, den Shop um nütz­liche Features zu erweitern respektive die Handhabung für die Kunden zu erleichtern.

E-Shop, E-Commerce Bildquelle von Pixabay / Gerd Altmann / Pixabay-Lizenz

Die Konversions-Rate beschreibt den prozentualen Anteil der Web­site-Besucher, die im Shop gesurft sind und tat­säch­lich et­was gekauft haben. Mit di­ver­sen Shop-Optimierungen erhöhen Sie die Konversions-Rate. In der Folge einige Tipps:

  • Eigene, intelligente Suchma­schi­ne
    Die interne Suchmaschine findet Produkte, die anders heissen oder ähnlich ge­schrieben wurden.
    Tipp: Die Auswertung der ein­gegebenen Begriffe in die interne Suchmaschine gibt interessante Aufschlüsse, was Ihre Kunden suchen und benötigen.
  • Suche via Artikelnummer
    Bieten Sie eine Schnellsuche via Artikelnummer an, weil der Kunde diese schon aus dem Katalog oder einer alten Rechnung kennt.
  • Erwartungen befriedigen
    Der Knopf „zurück zur Ho­me­page“ sitzt in der linken oberen Ecke. Das Symbol des Warenkorbes sitzt in der rech­ten oberen Ecke. Direkt dane­ben gehört der Hilfe-Knopf hin.
  • Wortwahl beachten
    In den Warenkorb legen ist wesentlich besser als „Kau­fen“. Verwenden Sie immer „offizielle“ Begriffe, sofern mög­lich. „Weiter zum Schritt 4, um die Bestellung zu beenden“ ist besser als nur „Weiter“.
  • Bilder
    Verwenden Sie nur Bilder mit einer hohen Qualität.
  • Kostenübersicht
    Alle Kosten immer gut er­sicht­lich zeigen, vor allem Versandgebühren oder Infor­ma­tionen wie Min­dest­bestell­men­gen.
  • Zertifizierung
    Ihre Zuverlässigkeit kann durch die Zertifizierung von einer neutralen Stelle optim­iert werden. Achten Sie darauf, dass die Zertifizier­stelle allgemein bekannt ist.
  • Sichere Datenübertragung
    Wenn bei der Bestellung Kreditkarteninformationen angegeben werden müssen, ist es wichtig, dass die Daten un­be­dingt nur via SSL-Verschlüsselung über das Netz gehen.
  • Bezahlverfahren erhöhen
    Je mehr Bezahlmethoden Sie anbieten, desto besser kom­men Sie den Bedürfnis­sen Ihrer Kunden entgegen. Zur Auswahl stehen:
    ➤ Zahlung gegen Rechnung,
    ➤ Ratenkauf,
    ➤ Überweisung gegen Vor­kasse,
    ➤ Lieferung per Nachnahme,
    ➤ Lastschrift,
    ➤ Kreditkarten,
    ➤ Zahlung via Micropayment-System
  • Notwendige Informationen über die Arti­kel / Dienst­leistung:
    ➤ Genaue Beschreibung
    ➤ Preis
    ➤ Eventuell Mengenrabatte
    ➤ Grössen
    Farben
    ➤ Material
    ➤ Lieferbarkeit
    ➤ u.U. Fotos, welche sich zoomen lassen.
  • Notwendige Informationen über die Versandmodalitäten:
    ➤ Lieferzeit, ev. je Artikel
    ➤ Porto Spesen
    ➤ Mindestbestellmengen ev. Kleinmengenzuschläge
    ➤ Bei Ausland Versand: Zollkosten
  • Rechtliche Aspekte
    Vergessen Sie die rechtlichen Aspekte nicht und verstecken Sie die notwendigen Angaben nicht. Dazu gehören die AGBs (Allgemeinen Ge­schäfts­be­dingungen), Regelungen zu Datenschutz und Garantie sowie Infor­mationen zu Widerrufs- und Rückgabe Rechten.
  • Auswertung von Logdateien
    Einige Shops generieren Log­dateien, in denen die Fehler­meldungen eingetragen werden. Aufgrund dieser In­for­ma­tio­nen lässt sich ein Shop optimieren.

Potenzielle Gründe zum Nicht Kaufen

Versuchen Sie, die folgenden Grün­de soweit möglich zu ent­schär­fen:

  • Wichtige Informationen feh­len
  • Probleme beim Zahlungs­vor­gang
  • Ausprobieren nicht möglich
  • Teurer Versand
  • Keine schnelle Lieferung

Wie Sie Ihre Ab­bruch­quote für Ihren Online-Shop senken

Klicken, ähnliche Themen:

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Gründer des pra­xis­na­hen On­li­ne-Mar­ke­ting Ma­ga­zins kundennutzen.ch, Autor und Online-Marketing Manager. Er half frü­her Un­ter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site he­r­au­­s­zu­­­ho­len. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­si­te-Pfle­ge, Web­si­te-Opti­mie­rung und das On­li­ne-Mar­ke­ting mit On­li­ne-Tools spe­zia­li­siert.