Das praxisnahe Schweizer Online-Marketing Magazin
Im Ratgeber-Magazin erfahren Leser praxisnahe Tipps zu Online-Marketing mit den Schwerpunkten Webpromotion, Website-Optimierung und Online-Tools!
Im Magazin werden über 2'000 nützliche Links für den Webmasterbedarf vorgestellt: Stoff für Webmaster und Websiteverantwortliche. RSS


Gratis NewsAboLaden Sie sich die knackigen PDF-Reporte „Alles was Sie über die Verlinkung wissen müssen“ und „Der Internet-Code“ kostenfrei herunter.

„Wie ich den idealen Gastbeitrag erstelle und vermarkte“

„Checkliste Gastbeitrag“

Informationen gemäss Stand vom 16.5.2020

Gastbeiträge, beispielsweise auf Blogs und Online-Magazinen, sind eine gute Möglichkeit, um Ihre Sichtbarkeit zu steigern und einen neuen wertvollen Backlink zu gewinnen. Wie es geht, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Gastbeitrag erstellen
Quelle: StartupStockPhotos auf Pixabay

ANZEIGE
Newsletter 14 Tage gratis

„Inhaltsverzeichnis: Gastbeitrag“

nach oben

„Die Vorteile der Gastbeiträge“

Vorteile

nach oben

„Der Nachteil der Gastbeiträge“

Nachteile

Einen perfekten Beitrag zu erstellen bedeutet einiges an Recherche und Arbeit.
(Wenn Sie den Beitrag selbst schreiben. Alternative: Outsourcing)

nach oben

„Wo Gastbeiträge publizieren?“

Wer könnte Ihre Beiträge publizieren?

nach oben

„Welche Bestandteile KANN ein Gastbeitrag enthalten?“

nach oben

„Wertvolle Tipps für Autoren“

Anfrage schicken

Schicken Sie zuerst eine Anfrage an das Online-Medium, bevor Sie den Artikel schreiben. Schreiben Sie nicht an das Team, sondern recherchieren Sie den Namen des Zuständigen. Verwenden Sie in Ihrer E-Mail eine Signatur und teilen Sie klar mit, wer Sie sind. Mit anonymen E-Mails bauen Sie kein Vertrauen auf.

Nein

Akzeptieren Sie auch mal ein Nein, wenn das Online-Medium Ihren Beitrag in seiner Form nicht verwenden will.

Hinweise für Gastautoren

Manche Online-Medien schreiben, was sie von den Autoren erwarten. Eventuell enthalten die Online-Medien eine solche Seite.

Vermarktung

Nachdem der Beitrag erschienen ist, teilen Sie den Beitrag in den (a)sozialen Medien, in Ihrem Newsletter, ...

Pünktlichkeit

Online-Medien haben Redaktionsprogramme. Lifern Sie Ihren Beitrag unbedingt zum abgemachten Termin!

Gastbeiträge sind kein Geschenk für das Online-Medium

Gastbeiträge verursachen manchmal mehr Arbeit, als wenn man selbst einen Fachartikel schreibt. Man muss den Inhalt
➤ Inhaltlich prüfen,
➤ auf die Rechtschreobung achten,
➤ neu formatieren,
➤ mit Fotos und Illustrationen versehen,
➤ innerhalb der Website mehrfach verlinken,
➤ Inhaltsverzeichnis generieren,
➤ hin und her e-mailen, falls nicht alle Details klar sind
➤ und gegebenenfalls löschen, wenn der Beitrag nicht mehr aktuell ist

„Autor und Online-Medium müssen zu gleichen Teile vom Fachbeitrag profitieren!“

nach oben

„Wertvolle Tipps für Online-Medien“

Ersatz bereithalten

Die versprochenen Beiträge kommen eher selten zum abgemachten Termin. Halten Sie einen Reservebeitrag bereit, wenn Sie an einem bestimmten Tag etwas publizieren müssen.

Gut zum Veröffentlichen

Geben Sie dem Autor einen Einblick seiner Webseite, bevor Sie den Beitrag allgemein veröffentlichen.

Termin

Informieren Sie den Autor, wann sein Beitrag online geht.

nach oben

„P.S.“

„Wann schreiben Sie einen Gastbeitrag?“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

AutorWalter B. Walser ist Online-Marketing Manager und Redaktor. Er half früher Unternehmern 100% mehr aus Ihrer Website herauszuholen. Er lebt seit 1995 vom Internet, berät KMU in Bezug auf deren Webauftritt und hat sich auf die Website-Pflege, Website-Optimierung und das Online-Marketing mit Online-Tools spezialisiert.
„Sie dürfen ihn gerne kontaktieren!“

nach oben