Google Ads ver­sus Such­ma­schi­nen­ein­trag

mit Keine Kommentare

Online-Mar­ke­ting-Bei­trag

Wer in der Suchmaschine Google mit seiner Website ver­tre­ten sein will, der hat zwei Mög­lich­kei­ten: Ent­weder als kostenloser Eintrag in den Such­ergebnissen oder in Form von be­zahlter Werbung bei Google Ads (hiess früher Google Ad­Words). Wer er­folg­reich sein will, wird beide Mög­lich­keiten nutzen. Beide Ver­fah­ren haben ihre Vor- als auch Nachteile.

Google Ads

Inhalts­ver­zeich­nis: Such­ma­schi­nen­mar­ke­ting

Vorteile von Google Ads

  • Zeitgewinn
    Inserate erscheinen sofort. Es kön­nen kurzfristig Aktionen ge­plant werden.
  • Erscheinungsgarantie
    Inserate erscheinen immer. (Sofern Sie genügend Geld geboten ha­ben).
  • Anzeigentext
    Der Text der Anzeige wird be­stimmt und kann laufend opti­miert werden. So wird laufend getestet, welches Inserätchen die besten Er­geb­nisse bringt.
  • Garantierte Positionierung
    Eine gute Positionierung lässt sich teilweise über hunderte von Schlüs­sel­wörtern er­reichen.
  • Exotische Schlüsselwörter
    Gute Ergebnisse lassen sich mit weniger bekannten Schlüs­sel­wörtern erzielen.

Nachteile von Google Ads

  • Budget erforderlich
    Der Dienst ist kosten­pflichtig.
  • Budget langfristig erforderlich
    Sobald Sie nicht mehr be­zah­len, fallen Ihre Besucher­zahlen kom­plett in den Keller.
  • Zeit investieren
    Wer erfolgreiche Kam­pag­nen vermarkten will, der muss viel Zeit investieren. Sie müssen das Sy­stem durchschauen und die Wer­be­massnahmen opti­mieren.
  • Unnötige Ausgaben
    Surfer kennen eine Firma be­reits und suchen in Google (anstatt z.B. in den Lese­zeichen). Oft klicken Sie auf das Inserat anstatt auf den kostenlosen Eintrag. Das kos­tet die bekannte Firma immer wieder Geld.

Vorteile der Such­ma­schi­nen­einträge

  • Kostenlos
    Die Anmeldung in der Such­ma­schine Google ist immer noch kostenfrei. Finden Surfer Ihren Betrieb mit den ent­sprechen­den Schlüsselwörtern, erhalten Sie längerfristig kostenlos Be­sucher.
  • Glaubwürdigkeit
    Die Anwender haben in der Regel mehr Vertrauen und klicken häu­fi­ger auf die Such­ergebnisse als auf die kleinen Inserate.

Nachteile der Such­ma­schi­nen­ein­träge

  • Zeitverzögert
    Einträge von neuen Seiten er­scheinen teilweise erst nach längerer Zeit.
  • Das Ranking ist nicht steuerbar
    Eine effiziente (und teilweise aufwendige) Such­maschi­nen­opti­mierung kann helfen, eine Garantie gibt es aber nicht.
  • Woher kommt der Text?
    Der Texteintrag beim Ergebnis wird von Google zusammen­gestellt.
  • Schwierige Positionierung
    Eine gute Positionierung im Ran­king ist oftmals nur mit we­ni­gen gezielten Schlüs­sel­wör­tern möglich.

Bitte klicken, ähn­liche The­men:

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Online-Mar­ke­ting-Mana­ger

Walser arbeitet seit 1995 mit dem In­ter­net. Er ist Gründer des pra­xis­na­hen On­li­ne-Mar­ke­ting- und Online-Tools-Ma­ga­zins kundennutzen.ch, Autor und Online-Marketing-Manager. Er half frü­her als Agenturleiter Un­ter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site heraus­zu­holen. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­si­te-Pfle­ge, Web­si­te-Opti­mie­rung und das On­li­ne-Mar­ke­ting mit On­li­ne-Tools spe­zia­li­siert. Spezielle Interessen: Umweltschutz und Geopolitik.