Was bedeutet die Fehlermeldung 404?

mit Keine Kommentare

Wenn Sie im Internet eine Seite (Do­ku­ment) aufrufen, die es nicht mehr gibt oder nie gab, dann erscheint die Fehler­meldung 404.

Die Standardseite des 404-Fehlers der Web­ser­ver ist je­weils sehr lieb­los. Aus diesem Grunde stellen Sie den Be­suchern eine 404-Seite zur Verfügung, die dem Such­enden wirk­lich weiter­hilft.

Stellt man den Surfern keine besondere Seite zur Verfügung, ist das Risiko gross, dass der Be­sucher sofort die Web­präsenz ver­lässt. Erfahren Sie in diesem Beitrag einige Tipps, wie Sie diese Seite optimaler gestalten können.

Fehlermeldung

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Inhaltsverzeichnis Statuscode 404

Gründe für ein 404 Fehler

  • Die Internetseite gibt es nicht mehr.
  • Die Seite ist zurzeit nicht erreichbar.
  • Die Seite wurde umbenannt.
  • In der gewählten Webadresse ist ein Tippfehler

Tipps für die 404-Seite

  • Sag es mit Humor
    Informieren Sie die Besucher mit Humor, dass die gewünschte Seite nicht mehr zur Verfügung steht.
  • Layout
    Gestalten Sie die Seite im üblichen Layout der Internetpräsenz (Corporate Identity). Die Seite sollte sehr übersichtlich und nicht überladen sein

Fehler 404

  • Homepage
    Ganz klar, ein Link zur Homepage.
  • Sitemap
    Bei grösseren Websites bieten Sie einen Link zum Inhaltsverzeichnis an.
  • Stichwortverzeichnis
    Grössere Präsenzen warten oftmals mit einem Stichwortverzeichnis auf. Ein Link zu dieser Seite kann sehr nützlich sein.
  • Suche
    Bieten Sie ein Suchfeld an. Der Besucher kann etwas ganz spezifisches suchen und finden.
  • Kontaktformular
    Bieten Sie einen Link zum Kontaktformular an. Eventuell hat der Besucher ganz spezifische Fragen.
  • Archiv
    Bieten Sie einen Link zum Archiv an, wenn Ihre Website über ein passendes Archiv verfügt.
  • Interessante Links
    Bieten Sie spezielle interessante Links an, zum Beispiel zu den meist aufgerufenen Seiten einer Webpräsenz.
  • Geschenk
    Bieten Sie dem Besucher ein digitales Geschenk an gegen das Überlassen seiner E-Mail-Adresse

Beispiele


Wie finden Sie 404-Fehler auf der eigenen Website?


Was müssen Sie über die Technik wissen?

  • Toter Link
    Beim Anwählen einer Internetadresse, die es nicht gibt, liefert der Webserver in der Regel eine Antwort mit dem HTTP-Statuscode 404 Not Found (die angeforderte Ressource konnte nicht gefunden werden) bzw. 410 Gone (die Ressource existiert nicht mehr).
  • CMS WordPress
    Die meisten WordPress-Themes verfügen bereits über die 404.php-Seite.
    Alternativ können Sie dieses Plugin verwenden:
    wordpress.org/plugins/wp-410/
  • Apache Webserver
    Falls die 404er Seite nicht erscheint, integrieren Sie bei einer Website, die per Apache Webserver läuft, folgenden Code in die .htaccess-Datei:
    ErrorDocument 404 /404.php?Nr=404
    Dazu müssen Sie die Seite 404.php erstellen und entsprechend gestalten.
  • 404.php
    Die 404.php-Seite ist nicht nur für die menschlichen Besucher da. Auch den Crawlern der Suchmaschinen muss mitgeteilt werden, wenn ein bestimmtes Dokument nicht mehr existiert. Deshalb beginnt diese Seite mit dem Eintrag
    header(„HTTP/1.0 404 Not Found“);
  • Googles Meinung
    über falsche 404-Fehler.

P.S.

„Mittels Programmcode ist es möglich, dass der Websitebetreiber bei einem 404-Fehler eine E-Mail bekommt. Sollte innerhalb der Website ein Link falsch gesetzt sein, werden Sie informiert und können sofort den Fehler korrigieren.“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Gründer des pra­xis­na­hen On­li­ne-Mar­ke­ting Ma­ga­zins kundennutzen.ch, Autor und Online-Marketing Manager. Er half frü­her Un­ter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site he­r­au­­s­zu­­­ho­len. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­si­te-Pfle­ge, Web­si­te-Opti­mie­rung und das On­li­ne-Mar­ke­ting mit On­li­ne-Tools spe­zia­li­siert.