Python: Die Sprache, die die Welt des Codes revolutioniert

mit Keine Kommentare

Python ist eine der am weitesten verbreiteten und beliebtesten, interpretierten Programmiersprachen der Welt. Seit ihrer Einführung im Jahr 1991 durch Guido van Rossum hat sie sich rasant entwickelt und ist heute die bevorzugte Sprache für Webentwicklung, Datenanalyse, künstliche Intelligenz und mehr. In diesem Beitrag werden wir uns ansehen, warum Python so beliebt ist, welche Vorteile es bietet und wie es in der modernen Softwareentwicklung eingesetzt wird.

Programmiersprache PhytonBild: Gerd Altmann auf Pixabay.com

Inhaltsverzeichnis: Programmiersprache Python


Kundennutzen Insider-Abo und Bibliothek

Erhalten Sie alle 7 bis 14 Tage aktuelle Insider-Tipps und Tricks sowie frisch entdeckte leistungsfähige und zeitsparende Online-Tools direkt ins eigene Post­fach. Zudem erhalten Sie Zugriff auf den Mitglieder­bereich mit 28 E-Books rund um das Thema Ihres Internetauftritts!


Geschichte von Python

Python wurde in den späten 1980er-Jahren von Guido van Rossum am Centrum Wiskunde & Informatica in den Niederlanden als Nachfolger der ABC-Sprache entwickelt. Der Name Python wurde nicht von der Schlange abgeleitet, sondern ist eine Hommage an die britische Comedy-Show „Monty Python’s Flying Circus“, die van Rossum mochte.

Warum ist Python so beliebt?

Es gibt viele Gründe für die Beliebtheit von Python, aber hier sind einige der wichtigsten:

1. Einfachheit und Lesbarkeit
Python-Code ist bekannt für seine klare Syntax und Struktur, die es besonders für Anfänger leicht verständlich macht.

2. Vielseitigkeit
Mit Python können Entwickler Webanwendungen, Skripte, Desktop-Anwendungen, Spiele und sogar Betriebssysteme erstellen.

3. Umfangreiche Standardbibliothek
Python wird mit einer grossen Standardbibliothek geliefert, die viele nützliche Module und Funktionen enthält.

4. Starke Community
Die Python-Community ist aktiv und unterstützend, mit zahlreichen Foren, Blogs und Konferenzen, die sich der Sprache widmen.

Vorteile von Python

  • Plattformunabhängigkeit
    Python-Code kann auf fast jeder Plattform ohne Änderung ausgeführt werden.
  • Dynamische Typisierung
    In Python müssen Variablen nicht im Voraus deklariert werden, und ihr Typ kann während der Laufzeit geändert werden.
  • Interaktivität
    Python unterstützt interaktive Modi, in denen Benutzer Code schreiben und sofortige Rückmeldungen erhalten können.
  • Integration
    Python kann leicht mit anderen Sprachen wie C, C++ und Java integriert werden.

SE Cockpit Keywordrecherche

Anwendungen von Python

  • Webentwicklung
    Frameworks wie Django und Flask ermöglichen die schnelle Entwicklung von Webanwendungen.
  • Datenanalyse
    Mit Bibliotheken wie Pandas und NumPy können Datenwissenschaftler komplexe Datenanalysen durchführen.
  • Künstliche Intelligenz
    TensorFlow und PyTorch sind beliebte Frameworks für Deep Learning und KI.
  • Automatisierung
    Python-Skripte können verwendet werden, um wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren und die Effizienz zu steigern.

Online-Kurse

Diverse Online-Kurse zu Python finden Sie bei Udemy*.

Schlussfolgerung

“Python hat sich von einer kleinen, von einem Einzelnen entwickelten Sprache zu einer der mächtigsten und vielseitigsten Programmiersprachen der Welt entwickelt. Mit einer aktiven Community, einer reichen Standardbibliothek und einer klaren, lesbaren Syntax ist Python eine ausgezeichnete Wahl für Anfänger und erfahrene Entwickler gleichermassen. Es ist kein Wunder, dass es weiterhin an Popularität gewinnt und in so vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt wird.”

Bitte klicken, verwandte Themen:

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

Verfolgen Walter B. Walser:

Online-Mar­ke­ting-Mana­ger

Seit 1995 hat Walter B. Walser Erfahrung mit dem Internet. Im Jahr 2001 gründete er das Magazin kundennutzen.ch, das sich auf praktisches Online-Marketing, Webdesign und Online-Tools konzentriert. Als Agenturleiter hat er früher Unternehmern geholfen, die Effektivität ihrer Website um mindestens 100% zu steigern. Ferner beriet Walser kleine Unternehmen bei ihrem Internetauftritt und spezialisierte sich auf die Pflege und Optimierung von Websites. Zu seinen privaten Interessen gehören Hunde, Umweltschutz und Geopolitik.