Das praxisnahe Schweizer Online-Marketing Magazin
Im Ratgeber-Magazin erfahren Leser praxisnahe Tipps und Strategien zu Online-Tools, Online-Marketing, Webdesign und Website-Optimierung!
Über 2'000 Links rund um Traffic & Conversion für Webmaster und Websiteverantwortliche. RSS   Facebook   Twitter


Zurück zur letzten Seite

„Morsen - Morsecode umsetzen“

„Datenbank für Online-Tools“

Konvertieren Sie Text in Morsecode, der normalerweise ein- und ausgeschaltete Klicks, Töne oder Lichter verwendet.

Morsecode überträgt Textinformationen. Der Empfänger kann die Nachricht ohne zusätzliche Dekodiergeräte verstehen. Der Morsecode umfasst lateinische Buchstaben mit einigen Erweiterungen für nicht-lateinische Buchstaben, arabische Zahlen und Interpunktion. Dits beziehen sich auf Punkte. Dahs verweisen auf Striche. Diese Dits/Punkte und Dahs/Bindestriche ergeben den Code. Einige Anwendungen umfassen Amateurfunk und aeronautische Hilfsmittel wie VORs. SOS ist ein gebräuchliches Notsignal mit drei Strichen und drei Punkten und verwendet den Morsecode.

Ein Beobachter kann den Morsecode ohne spezielle Ausrüstung verstehen, was z.B. in einer Notsituation ein Vorteil sein kann. Dieser Code kann auch nützlich sein, wenn schlechte Signalbedingungen vorliegen und die menschliche Stimme schwer zu entschlüsseln ist.

Während dieser Code das grundlegende lateinische Alphabet und arabische Ziffern abdeckt, decken Erweiterungen des Codes Sprachen ab, die mehr als die Buchstaben des lateinischen Alphabets verwenden.

Samuel Morse entwickelte die Grundlage für den Morsecode in den 1800er Jahren, als er mit einem elektrischen Telegrafiesystem arbeitete, das Impulse von elektrischem Strom und einem Elektromagneten sendete. Sein Code nutzte die Impulse und die Pausen zwischen ihnen, um Informationen zu übertragen. Dieser bei Funkamateuren beliebte Code ist nicht mehr erforderlich, wenn man eine US-Piloten- oder Fluglotsenlizenz erwerben möchte, obwohl diese Personen oft ein Grundverständnis des Codes haben.

Klick: Weiter zum Online-Tool


BounceGenie

Zurück zur letzten Seite

nach oben