Das praxisnahe Schweizer Online-Marketing Magazin
Im Ratgeber-Magazin erfahren Leser praxisnahe Tipps zu Online-Marketing, Webdesign, Website-Optimierung und Online-Tools!
Über 2'000 Links für Webmaster und Websiteverantwortliche. RSS   Facebook   Twitter


Zurück zur letzten Seite

„Google Cache View“

„Datenbank für Online-Tools“

Wie man den Cache einer Seite in Google anzeigt
Manchmal nehmen Sie einige Änderungen an Ihrer Website vor (um die SEO-Performance zu verbessern), und Sie möchten logischerweise wissen, wie die Suchmaschinen auf diese Änderungen reagieren werden - ob sie das Ranking der Seiten verbessern oder verschlechtern oder alles unverändert lassen?

Um herauszufinden, ob die Suchmaschinen die von Ihnen vorgenommenen Änderungen "gesehen" haben oder nicht, müssen Sie die "Frische" Ihrer Website-Seite im Suchindex überprüfen. D. h. ist es notwendig zu verstehen, ob die Seite in einem Cache der Suchmaschine nach Ihren Änderungen aktualisiert wurde, oder nicht?

Der Cache einer Suchmaschine ist fast derselbe wie ihr Index. Es handelt sich dabei um Kopien von Website-Dokumenten ab einer bestimmten Anzahl (in der Regel ab dem Zeitpunkt des letzten Besuchs des Suchroboters), die von den Suchmaschinen gespeichert werden. Irgendwie erinnert das an den Cache-Speicher des Browsers.

Seiten-Cache manuell anzeigen
Alle großen Suchmaschinen bieten bereitwillig die Möglichkeit, einen Cache von Web-Dokumenten in ihrem Index anzuzeigen. Dies kann manuell oder mithilfe des Online-Tools erfolgen.

Bewegen Sie auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen (SERP) die Maus über das jeweilige Snippet-Ergebnis und klicken Sie auf "Cached".

Cache durch dieses Online-Tool anzeigen
Geben Sie einfach die gewünschte URL in die Adressleiste ein und klicken Sie auf die Schaltfläche "Google Web Cache". Danach öffnet sich ein neues Fenster mit dem Cache Ihrer Seite.

An der Stelle mit einer gespeicherten Kopie Ihrer Seite oben finden Sie eine Inschrift wie diese: "Es handelt sich um eine Momentaufnahme der Seite, wie sie am 10. Dezember 2019 um 17:09: 20 GMT erschien". D. h. die Webseite wird so angezeigt, wie sie am 10. Dezember 2019 erschien.

Jetzt brauchen Sie nicht mehr den Anweisungen der Google-Hilfe zu folgen. Geben Sie einfach die URL der Seite ein, klicken Sie auf die Schaltfläche und sehen Sie den Cache Ihrer Seite!

Zusätzliche Schaltflächen
Zusätzlich können Sie in die Modi "Nur-Text-Version" und "Quelltext anzeigen" wechseln, die die Textversion im Google-Cache und ihren HTML-Quellcode anzeigen.

Klick: Weiter zum Online-Tool



WordPress Theme für Affiliates

Zurück zur letzten Seite

nach oben