Das praxisnahe Schweizer Online-Marketing Magazin
Im Ratgeber-Magazin erfahren Leser praxisnahe Tipps zu Online-Marketing, Webdesign, Website-Optimierung und Online-Tools!
Über 2'000 Links für Webmaster und Websiteverantwortliche. RSS   Facebook   Twitter


Gratis NewsAboTipps per News­abo. Als Danke­schön erhalten Sie die PDF-Reporte „Alles was Sie über die Verlin­kung wissen müssen“ und „Wie Sie mit meiner Hilfe Online-Tools finden, mit denen Ihre Web­site effektiver wird“ gratis!

„Was ist ein USP und wie setzen Sie diesen ein?“

„Fachbeitrag Unique Selling Proposition“

Informationen gemäss Stand vom 23.5.2020

USPWas bedeutet USP im Web?
Was ist der USP einer Marke?
Wieso ein Alleinstellungsmerkmal vorhanden sein muss!


„Inhaltsverzeichnis: USP“

ANZEIGE
Newsletter 14 Tage gratis

nach oben

„Der Begriff Unique Selling Proposition“

USP steht für Unique Selling Proposition. Der Begriff wurde 1940 von dem amerikanischen Werbefachmann Rosser Reeves geprägt. Ein USP ist ein einzigartiges Verkaufsargument, ein Alleinstellungsmerkmal. Ein einzigartiger Inhalt, der so schnell, so gut aufbereitet und so umfassend und beweisbar ist wie auf keinem anderen Internetauftritt.

Jede in der Wirtschaft tätige Person oder Organisation braucht ihren eigenen, klar definierten USP. Dabei ist der USP ein eigentliches Alleinstellungsmerkmal. Der USP sollte in einem Satz formulierbar sein.

„Das Alleinstellungsmerkmal ist einer der wichtigsten Punkte bei der Ausrichtung einer Organisation, eines Produkts und einer Person.“

In den Käufermärkten, wo es ein Übermass an Angeboten gibt und der Kunde entscheidet, welches Produkt er nimmt, ist Differenzierung unabdingbar. Differenzierung heisst, etwas zu bieten, was andere so nicht bieten oder zumindest nur wenige andere in dieser Form anbieten. Schliesslich heisst Differenzierung, anders zu sein. In Bereichen hoher Konkurrenz ist „Me-too“ eine schlechte Strategie.

Die verzweifelte Suche nach dem einen und einzigen Merkmal, das eine Firma von Tausenden Anbietern ähnlicher Leistungen unterscheidet, lohnt sich nicht! Dieses Merkmal wird man kaum finden. In der Praxis ist es nicht nur ein einziges Merkmal, sondern eine Kombination aus verschiedenen Attributen.

nach oben

„Das Gabler Wirtschaftslexikon zu USP“

„Unique Value Proposition; einzigartiges Verkaufsversprechen bei der Positionierung einer Leistung. Der USP soll durch Herausstellen eines einzigartigen Nutzens das eigene Produkt von den Konkurrenzprodukten abheben und den Konsumenten zum Kauf anregen. Durch Marktsättigung und objektiver Austauschbarkeit der Produkte erlangt der USP zunehmend an Bedeutung.“

„Wikipedia zu USP“

„Als Alleinstellungsmerkmal wird im Marketing und in der Verkaufspsychologie das herausragende Leistungsmerkmal bezeichnet, mit dem sich ein Angebot deutlich vom Wettbewerb abhebt. Synonym ist veritabler Kundenvorteil. Das Alleinstellungsmerkmal sollte verteidigungsfähig, zielgruppenorientiert und wirtschaftlich sein sowie in Preis, Zeit und Qualität erreicht werden. Der Begriff gehört zum Grundvokabular des Marketings. Das Alleinstellungsmerkmal, d.h. ein einzigartiges Nutzenversprechen, soll mit dem Produkt verbunden werden.“

nach oben

„Video: USP auf deutsch einfach erklärt!“

nach oben

„Wie muss ein Wettbewerbsvorteil sein?“

nach oben

„Welche Fragen zum eigenen USP führen“

nach oben

„Unique Selling Proposition Beispiele aus der Praxis“

nach oben

„P.S.“

„Wie lautet Ihr USP?“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

AutorWalter B. Walser ist Online-Marke­ting Manager und Redaktor. Er half früher Unter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site heraus­zuholen. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auftritt be­raten und sich auf die Website-Pflege, Web­site-Opti­mie­rung und das Online-Mar­ke­ting mit Online-Tools spe­ziali­siert. In­zwischen arbeitet er ex­klusiv für dieses Maga­zin.
„Sie dürfen ihn gerne kontak­tieren!“

nach oben