Das praxisnahe Schweizer Online-Marketing Magazin
Im Ratgeber-Magazin erfahren Leser praxisnahe Tipps und Strategien zu Online-Tools, Online-Marketing, Webdesign und Website-Optimierung!
Über 2'000 Links rund um Traffic & Conversion für Webmaster und Websiteverantwortliche. RSS   Facebook   Twitter


Gratis NewsAboNews­abo Tipps: Als Danke­schön er­hal­ten Sie die PDF-Reporte „Alles was Sie über die Verlin­kung wis­sen müs­sen“ und „Wie Sie mit meiner Hilfe Tools fin­den, mit denen Ihre Web­si­te effek­ti­ver wird“ gra­tis!

„Was Sie rund um Spam unbedingt wissen müssen“

„Online-Marketing Beitrag: Spam“

Informationen gemäss Stand vom 4.1.2021

Spam ist der Fachausdruck für Werbemüll. Gemeint ist damit das Versenden von unaufgeforderten Werbe-E-Mails an potenzielle Kunden. Bei E-Mail-Anwendern verstopfen Werbe-E-Mails den Posteingang.

E-Mails
Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Selbst wer selten E-Mails versendet, bleibt meist nicht lange davon verschont. Ganz vermeiden lässt sich das Ganze nicht, aber zumindest lässt sich das Übel stark eindämmen.

„Unter Spam versteht man Massen-E-Mails an Personen, die weder Kunden sind noch die Erlaubnis zum Er­halt der E-Mails er­teilt haben.“

„Inhaltsverzeichnis: Spambekämpfung“

nach oben

„Wirkungsvolle Massnahmen gegen Spam“

nach oben

„WICHTIG: Sie sollten mindestens einmal pro Woche kontrollieren, ob sich darin nicht eine gewünschte E-Mail befindet, die als Spam markiert wurde!“

Bei dieser Gelegenheit können Sie den bisher erhaltenen Spam löschen, da er Ihnen langfristig gesehen Ihren gemieteten Webspace füllt. Also weg damit!
Spam-Ordner

nach oben

„Wieso Sie keinen Spam versenden sollten“

Was spricht gegen den Versand von Spam, der Plage des 21. Jahrhunderts?

ANZEIGE
Newsletter 14 Tage gratis

nach oben

„Newsletterabos kündigen“

Kündigen Sie ein Newsletterabo, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Allenfalls werden Sie sich später ärgern, wieso Sie den Newsletter immer erhalten. Sie denken dann, dass Sie Spam erhalten - dabei haben Sie ganz einfach ver­gessen, dass Sie sich vor langer Zeit ange­meldet haben.

Mit den meisten seriösen Newsletter­systemen ist der Versand von Spam gar nicht mehr möglich, da die Aufnahme in den Verteiler davon abhängt, dass der Empfänger die Ankündigung des Newsletters bestätigt hat. Der Begriff daz­u lautet Double-Optin.

Seriöse Newslettersysteme verfügen über die Möglichkeit via Selbstaus­kunftslink die über Sie gespeicherten Daten abzurufen.

Ach ja: Meistens ist der Link zum Beenden eines Abos ganz oben oder ganz unten in einem Newsletter.

nach oben

„Online-Tools“

nach oben

„Zusammenfassung“

nach oben

„P.S.“

„Was unternehmen Sie bereits gegen Spam?“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

AutorWalter B. Walser ist Online-Marke­ting Manager und Re­dak­tor. Er half frü­her Unter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site heraus­zuholen. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­site-Pflege, Web­site-Opti­mie­rung und das Online-Mar­ke­ting mit Online-Tools spe­ziali­siert.
„Sie dürfen ihn gerne kontak­tie­ren!“

nach oben