Das praxisnahe Schweizer Online-Marketing Magazin
Im Ratgeber-Magazin erfahren Leser praxisnahe Tipps zu Online-Marketing mit den Schwerpunkten Webpromotion, Website-Optimierung und Online-Tools!
Im Magazin werden über 2'000 nützliche Links für den Webmaster Bedarf vorgestellt: Gehirn-Stoff für Webmaster und Webverantwortliche.

Gratis NewsAboLaden Sie sich die knackigen PDF-Reporte „Alles was Sie über die Verlinkung wissen müssen“ und „Der Internet-Code“ kostenfrei herunter.

„Welche Websitestatistiken gibt es in der Praxis?“

„Online-Marketing Beitrag: Websitestatistiken“

Informationen gemäss Stand vom 11.10.2019

BrowserstatistikAnalysieren Sie, woher Ihre Besucher kommen und wie sie mit Ihrem Internetauftritt interagieren. Diese Informationen können Sie tagtäglich nutzen, um zielgenauere Werbeanzeigen zu texten, um erfolgreichere Marketingmassnahmen zu entwickeln und Webpräsenzen mit besseren Conversionraten zu erstellen.

Welche Möglichkeiten gibt es, um den Verkehr auf einer Website auszuwerten? Welche Typen von Statistiksoftware gibt es in der Praxis? Erfahren Sie es in diesem Beitrag!

„Grundsätzliche Statistiktypen“

ANZEIGE
Newsletter 14 Tage gratis

nach oben

„Logfilestatistik“

Die meisten Hosting-Provider stellen ihren Kunden eine sogenannte Logfilestatistik zur Verfügung. In Logfiles werden sämtliche Zugriffe auf eine Website aufgezeichnet. Die häufigsten dieser Standardprogramme stellen nur die jeweils rudimentärsten Informationen zur Verfügung. Diese Programme können in der Regel die menschlichen Besucher nicht von maschinellen Zugriffen unterscheiden. Wer detaillierte Informationen über seine Website und deren Besucher wissen will, muss zu schweren Geschützen greifen.

nach oben

„Externer Hoster, kostenlos“

Ein externer Dienstleister kann Ihre Serverstatistik führen. Damit dies funktioniert, muss jede Webseite, die in die Statistik einfliessen soll, einen kleinen Codeschnipsel enthalten.
Praktisch: Haben Sie nicht öffentliche Seiten, die nicht in die Statistik einfliessen sollen, lassen Sie einfach den Codeschnipsel weg.

Nachteil: Ein fremdes Unternehmen aus dem Ausland verfügt über sämtliche Parameter Ihrer Website.

Beispiele aus der Praxis

Google Analytics dürfte weltweit der Marktführer sein.

Yandex Metrica Von den Verkehrstrends bis hin zu den einzelnen Mausbewegungen: Sie erhalten ein umfassendes Verständnis Ihrer Online-Zielgruppen, um das Geschäftswachstum zu fördern. Beobachten Sie, wie Menschen mit Ihrer Internetpräsenz interagieren und sehen Sie alle Bildläufe, Klicks, Mausbewegungen und Eingaben, die in einem Film für Sie aufgezeichnet werden. Erkennen Sie Hindernisse auf dem Weg zum Kauf, erfahren Sie Hintergründe für Klicks und erhalten Sie Einblicke darin, wie Sie die allgemeine Nutzerfreundlichkeit Ihres Auftritts verbessern können.

nach oben

„Externer Hoster, kostenpflichtig“

Ein externer Dienstleister kann Ihre Statistik aufbereiten. Damit dies funktioniert, muss jede Webseite, die in die Statistik einfliessen soll einen kleinen Codeschnipsel enthalten.
Die Webcontrolling Lösung der deutschen Firma etracker arbeitet mit der sogenannten Pixeltechnologie. Da bei jedem Seitenaufruf ein nicht wahrnehmbares Zählpixel mitgeladen wird, ist das Webcontrolling sehr viel genauer und aussagefähiger als herkömmliche Logfileanalysen. Das Webcontrolling stellt in Echtzeit alle relevanten statistischen Daten über das Besucherverhalten zur Verfügung, die die traditionelle Logfileauswertung des Webservers selbst im Nachhinein nicht liefern kann.
etracker
(Bildquelle: etracker.de - Screenshot)

Beispiele aus der Praxis

etracker, 100% datenschutzkonform gemäss EU-Datenschutzgrundverordnung und Bundesdatenschutzgesetz neu. Dank Privacy-by-Design keine Einwilligung (Opt-In) nötig. Einige Highlights:
➤ Zielgerichtete Ansprache von Besuchern auf der Internetpräsenz
➤ Personalisierte Split-Tests ohne IT-Kenntnisse anwenden
➤ Besucherdaten für Marketing Automation verwenden

Clicky, Real Time Web Analytics

nach oben

„Eigene Datenbank für die Statistik“

Sie nutzen eine Software auf Ihrem Server, die alle Zugriffe protokolliert und in einer MySQL-Datenbank ablegt. Somit kann kein sogenannter Dritter auf Ihre Daten zugreifen. Damit dies funktioniert, muss jede Webseite, die in die Statistik einfliessen soll, einen kleinen Codeschnipsel enthalten.

Beispiele aus der Praxis

Die Software Matomo (ehemals Piwik) matomo.org. Übernehmen Sie die Kontrolle mit Matomo Analytics, einer leistungsstarken Webanalyseplattform, die Ihnen und Ihrem Unternehmen 100% Dateneigentum und Schutz der Benutzerdaten bietet.

Die Software Open Web Analytics. Open Web Analytics (OWA) ist eine Open-Source-Webanalysesoftware, mit der Sie verfolgen und analysieren können, wie Menschen Ihre Websites und Anwendungen nutzen. OWA ist unter der GPL lizenziert und bietet Website-Besitzern und Entwicklern einfache Möglichkeiten, Web Analytics zu ihren Websites hinzuzufügen, indem sie einfache Javascript, PHP oder REST-basierte APIs verwenden. OWA bietet eine integrierte Unterstützung für die Verfolgung von Websites, die mit gängigen Content Management Frameworks wie beispielsweise WordPress erstellt wurden.

„P.S.“

„Nun, für welches System haben Sie sich entschieden?“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

AutorWalter B. Walser ist Online-Marketing Manager und Redaktor. Er hilft Unternehmern 100% mehr aus Ihrer Website herauszuholen. Er lebt seit 1995 vom Internet, berät KMU in Bezug auf deren Webauftritt und hat sich auf die Website-Pflege, Website-Optimierung und das Online-Marketing mit Online-Tools spezialisiert.
„Sie dürfen ihn gerne kontaktieren!“

nach oben