Das praxisnahe Schweizer Online-Marketing Magazin
Im Ratgeber-Magazin erfahren Leser praxisnahe Tipps zu Online-Marketing, Webdesign, Website-Optimierung und Online-Tools!
Über 2'000 Links für Webmaster und Websiteverantwortliche. RSS   Facebook   Twitter


Gratis NewsAboTipps per News­abo. Als Danke­schön erhalten Sie die PDF-Reporte „Alles was Sie über die Verlin­kung wissen müssen“ und „Wie Sie mit meiner Hilfe Online-Tools finden, mit denen Ihre Web­site effektiver wird“ gratis!

„Erfahren Sie, wie Sie den eigenen Internetauftritt selbst optimieren können“

„Online-Marketing Fachbeitrag: Websiteoptimierung“

Informationen gemäss Stand vom 11.4.2020

Eine Website ist nie fertig und muss stets ergänzt und optimiert werden. In diesem Beitrag erfahren Sie einige Hinweise, worauf geachtet werden muss, um die Verweildauer (Retention-Rate) und vor allem die Conversion auf der eigenen Webpräsenz wesentlich zu verbessern.

Websiteoptimierung
Quelle: Gerd Altmann auf Pixabay

Die Retention-Rate (Kundenbindungsrate) gibt jenen Prozentsatz an eigenen Kunden an, die nach einer frei gewählten Periode immer noch Kunde des Unternehmens ist. Gerade bei Betrieben, die ihre Dienstleistungen online erbringen, ist die Zufriedenheit (oder besser Begeisterung) der Kunden 1 zu 1 von der Website abhängig.

Rocking WordPress

„Inhaltsverzeichnis: Websiteoptimierung“

nach oben

Für jeden Teil der Website gibt es im Web inzwischen spezialisierte Experten, die Sie konsultieren können. Sehen wir uns einige Teilgebiete einmal an:

„Externe Dienstleister und Werkzeuge für die Optimierung der Website“

„Kleinbetriebe haben finanziell nicht die Mittel, um all diese Spezialisten zu entlohnen. Deshalb ein paar Tipps, wie Sie zusammen mit dem Webmaster einzelne Punkte optimieren können.“

nach oben

„Tipps für die Webseitenoptimierung“

nach oben

nach oben

„Wieso Verkaufsseiten und E-Shops nicht gut verkaufen“

Es gibt verschiedene Gründe, wieso in einem Shop oder auf einfachen Verkaufsseiten Produkte von den Kunden nicht goutiert werden. So zum Beispiel,

Theorie

Einer der wichtigsten Gründe ist jedoch, dass beim Konsumenten viele Zweifel bestehen, weil Zuwenig auf seine Wünsche eingegangen wurden. Mit anderen Worten:

Es stehen Zuwenig Informationen zum Produkt zur Verfügung!

Praxis

Nehmen wir jetzt als Beispiel mal Schuhe, weil das jeder braucht. Was will der Konsument unter anderem wissen:

Und jetzt gehen wir etwas tiefer:

und auch

Verkaufen Sie beispielsweise ein Automobil, so gibt es ganz andere Fragen. Je nach Produkt lauten die Anforderungen ein klein wenig anders. Je genauer Sie diese Fragen klären, umso besser für Ihr Conversion respektive Umsatz.

nach oben

„P.S.“

„Hören Sie nie auf, Ihre Webpräsenz zu aktualisieren und zu optimieren!“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

AutorWalter B. Walser ist Online-Marke­ting Manager und Redaktor. Er half früher Unter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site heraus­zuholen. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auftritt be­raten und sich auf die Website-Pflege, Web­site-Opti­mie­rung und das Online-Mar­ke­ting mit Online-Tools spe­ziali­siert. In­zwischen arbeitet er ex­klusiv für dieses Maga­zin.
„Sie dürfen ihn gerne kontak­tieren!“

nach oben