Das praxisnahe Schweizer Online-Marketing Magazin
Im Ratgeber-Magazin erfahren Leser praxisnahe Tipps zu Online-Marketing, Webdesign, Website-Optimierung und Online-Tools!
Über 2'000 Links für Webmaster und Websiteverantwortliche. RSS   Facebook   Twitter


Gratis NewsAboNews­abo Tipps: Als Danke­schön er­hal­ten Sie die PDF-Reporte „Alles was Sie über die Verlin­kung wissen müssen“ und „Wie Sie mit meiner Hilfe Tools finden, mit denen Ihre Web­site effek­tiver wird“ gra­tis!

„Wie Sie Fernwartungssoftware auch im Online-Marketing einsetzen können“

„Online-Marketing Beitrag: Fernwartung“

Informationen gemäss Stand vom 31.7.2020

Definition: Per Fernwartungssoftware greifen Sie per Internet auf einen anderen Computer oder eine Maschine zu. Öfters wird diese Fernwartungssoftware für einen Online-Support verwendet. Es sind jedoch andere Anwendungen denkbar. Uns interessieren besonders die Online-Marketing-Aspekte.

Live-Support
Quelle: Gerd Altmann auf Pixabay

„Inhaltsverzeichnis: Fernwartung“

nach oben

„Für was eignen sich Fernwartungsprogramme?“

Online-Marketing

nach oben

„Wie sicher ist der Fernsupport?“

Eine grosse Sicherheit ist gewährleistet. Erstens wird die Verbindung erst hergestellt, wenn das Programm aktiv ist und Sie den Zugriff gestattet haben. Zweitens werden die Daten bei der Übermittlung verschlüsselt.

nach oben

„Über welche Fähigkeiten die Fernwartungs-Programme verfügen“

Je nach Anbieter sind u. a. folgende Punkte möglich:

nach oben

„Welche Software eignet sich u. a. für die Fernwartung?“

nach oben

„Windows 10: Die Remotehilfe“

Als Beispiel wollen wir einmal eine Verbindung via Windows 10 Hausmittel herstellen. Die Software Remotehilfe finden Sie unter Windows Zubehör. Für einen Test brauchen Sie eine Kollegen mit einer Online-Verbindung und mit Windows 10. Oder Sie arbeiten mit 2 Computern im eigenen Netzwerk. Beim Start des Programmes sehen Sie folgendes:

Fernwartung mit Windows 10Sie haben jetzt zwei Möglichkeiten:

1. Unterstützung anfordern
Damit wird Ihr Kollege oder der 2. Computer zum Helfer.

oder

2. Unterstützung gewähren
Sie greifen auf den anderen Computer zu.

Wir entscheiden uns jetzt für den aktiven Teil und wählen Unterstützen einer anderen Person. Nun wird von Microsoft eine sechsstellige Zahl generiert. Teilen Sie diese Zahl dem Unterstützten per Telefon, E-Mail, WhatsApp, etc. mit. Am besten eignet sich dazu eine Sprechverbindung wie Telefon oder WhatsApp. Wenn Ihr Kollege diese Zahl in das Feld Code von Assistent eingibt, weiss Microsoft, dass Sie beide zusammengehören und stellt die Verbindung her!

Der Kollege klickt auf Bildschirm freigeben!

Fernwartung mit Windows 10Nun haben wir wieder zwei Möglichkeiten:

1. Vollzugriff
Wir können beide auf dem entfernten Computer arbeiten.

2. Bildschirm anzeigen
Wir können nur zusehen.

Wir entscheiden uns für die vorgeschlagene Variante Vollzugriff und klicken auf Weiter.

Nun muss unser Kollege nur noch zulassen klicken.
Die Verbindung steht! Der Bildschirminhalt unseres Kollegen erscheint in einem eigenen Fenster.

Ab sofort sollte bestimmt werden, wer wann die Maus bedient, den beide können auf dem Bildschirm interagieren.

Fernwartung mit Windows 10
Icon 1: Bestimmung des Monitors. Zurück via Beenden

Icon 2: Kommentieren. Zeichen mit der Maus.

Icon 3: Bildschirm anpassen. Entfernter Bildschirm verkleinern und vergrössern.

Icon 4: Kanal mit Weisungen: Damit können Sie per Tastatur kommunizieren.



Icon 5: Neu starten: Der entfernete Computer wird gestartet und verbindet sich wieder.

Icon 6: Task-Manager: Sie erhalten Zugriff darauf.



Icon 7: Neu verbinden, wenn die Verbindung unterbrochen wurde.

Icon 8: Anhalten: Die Fernwartung wird pausiert.

Icon 9: Beenden. Achtung, damit wird die Sitzung beendet.

Icon 10: Details der Icons anzeigen

nach oben

„P.S.“

„Nutzen Sie bereits die Möglichkeiten der Fernwartung?“

Autor: Walter B. Walser, kundennutzen.ch

AutorWalter B. Walser ist Online-Marke­ting Manager und Re­dak­tor. Er half frü­her Unter­neh­mern 100% mehr aus Ihrer Web­site heraus­zuholen. Er hat KMU in Bezug auf deren Web­auf­tritt be­raten und sich auf die Web­site-Pflege, Web­site-Opti­mie­rung und das Online-Mar­ke­ting mit Online-Tools spe­ziali­siert.
„Sie dürfen ihn gerne kontak­tie­ren!“

nach oben